1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Favre: "Stranzl ist zu hundert Prozent fit"

Borussia Mönchengladbach : Favre: "Stranzl ist zu hundert Prozent fit"

Borussia Mönchengladbach tritt die Reise zum Europa-League-Spiel auf Zypern bei Apollon Limassol ohne Nationalspieler Max Kruse an. Der Angreifer hat mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen. Ein Einsatz am Donnerstag wäre zu riskant.

Zudem fehlt Trainer Lucien Favre weiterhin Granit Xhaka (Bänder- und Kapselriss im rechten Sprunggelenk). Mit an Bord ist aber Kapitän Martin Stranzl. "Wie viel ich rotieren will, weiß ich noch nicht. Martin ist fit, er ist wieder bei einhundert Prozent", sagte Gladbachs Trainer Lucien Favre.

Der Österreicher wurde am vergangenen Sonntag beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim (3:1) in der Schlussphase aufgrund von Oberschenkelproblemen gegen Roel Brouwers ausgetauscht. "Ich habe gegrätscht und bin weggerutscht, der Platz war ja tief. Dann hat der Muskel zugemacht. Unser Arzt hat gesagt, dass wir kein Risiko eingehen wollen und da bin ich raus", hatte Stranzl schon am Montag gesagt.

"Das Spiel auf Zypern ist eine anspruchsvolle Aufgabe, weil eben viel auf dem Spiel steht. Wenn wir gewinnen, ist das ein großer Schritt für die Zwischenrunde. Wenn wir verlieren, zieht Limassol an uns vorbei", unterstrich Sportdirektor Max Eberl die Bedeutung der Partie vor dem Abflug vom Düsseldorfer Flughafen um 10 Uhr. "Alle erwarten, dass Villarreal und wir weiterkommen, aber ich erwarte ein schweres Spiel. Sie werden ihre Qualitäten zeigen", sagte Favre.

Auch Torwart Yann Sommer wies am Flughafen darauf hin, Limassol bloß nicht zu unterschätzen: "Auch wenn das Hinspiel sehr klar für uns ausgegangen ist, müssen wir jetzt wieder hochkonzentriert zu Werke gehen. Wir wissen auch nicht, was uns für ein Platz und in Sachen Fans dort erwartet."

Gladbachs Linksverteidiger Oscar Wendt freut sich auf die Partie in Limassol: "Es wird wieder ein schöner Abend in der Europa League. Wenn du auswärts in Europa spielst ist es immer schwer, aber wir wollen gewinnen und wir haben derzeit viel Selbstvertrauen." Bereits 2012 mussten die Fohlen in Limassol antreten. Zum Auftakt der Europa League traf man vor zwei Jahren allerdings auf AEL Limassol, kam über ein 0:0 aber nicht hinaus. Wendt verschoss damals sogar einen Elfmeter. "Wenn der Trainer möchte, dann schieße ich morgen natürlich wieder", sagte der Schwede.

Gladbach peilt in Limassol einen Vereinsrekord an. Sollte die Borussia nicht verlieren, wäre sie auch nach dem 18. Pflichtspiel in dieser Saison ungeschlagen. In der Gruppe A der Europa League belegt der fünfmalige deutsche Meister mit fünf Punkten derzeit Platz zwei hinter dem FC Villarreal (7 Punkte). Limassol ist mit drei Zählern Dritter.

(klü)