1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Fan-Initiative kämpft um Mike Hanke

Borussia Mönchengladbach : Fan-Initiative kämpft um Mike Hanke

Fast 4000 Anhänger haben sich im Internet - vor allem bei Facebook - zusammengetan. Sie wünschen sich einen neuen Vertrag für den Angreifer.

Die Sachlage ist klar. Borussia Mönchengladbach verlängert den auslaufenden Vertrag von Mike Hanke nicht. Der Stürmer muss im Sommer gehen. So weit, so gut. Nicht alle wollen sich indes damit abfinden. Eine Gruppe Borussia-Fans will verhindern, dass der 29-Jährige geht. Fast 4000 Mitglieder sind es schon, sie tun sich im Internet zusammen. "Mike, wir sagen Hankeschön", schreiben sie, formvollendet zusammengedichtet. Sie planen Aktionen, wollen ein Umdenken bei Borussias Verantwortlichen erreichen.

Doch es ist ein verlorener Kampf. "Ich bin wirklich zutiefst gerührt, habe mich echt gefreut, als ich davon erfahren habe. Das zeigt, dass das, was ich hier geleistet habe, auch anerkannt wird", betont Hanke. "Aber was soll ich jetzt noch dazu sagen? Das Kapitel Borussia endet im Sommer — und ich muss mich weiter orientieren."

Anders als schon oft geschehen landete der Stürmer jedoch nicht direkt nach Bekanntgabe des Abschieds auf dem Abstellgleis. Sportdirektor Max Eberl hatte gesagt, Hanke sei weiterhin wichtig für die Mannschaft, selbst wenn er gehen muss. Er behielt Recht. Denn der in die Mannschaft rotierte Hanke zeigte am Freitag gegen Augsburg wie seine Mitspieler, dass Borussia doch bissig sein kann, den Sieg mit Kampfgeist — und auch Spielwitz — erzwingen will. "Ich wusste schon vor dem Spiel, dass es gut wird", betonte der Angreifer. "Wir haben uns in der Kabine gegenseitig so angestachelt, dass wir alle total motiviert waren. Da war mir klar: Das wird ein geiles Spiel. Das hat man auf dem Rasen auch gesehen. Ich habe auch ständig versucht, die Jungs zu pushen."

Der 29-Jährige begann seinen dritten Startelf-Auftritt in 2013 durchwachsen — steigerte sich dann jedoch und tat das, wofür er im Borussia-Trikot bei großen Teilen der Fans so beliebt wurde: Er verteilte die Bälle, leitete Angriffe ein, spielte kluge Pässe. "Ich denke, das Spiel war okay von mir", sagte er. "Natürlich fehlt einem etwas die Spielpraxis." Am Samstag spielt Borussia nun in Wolfsburg — bei Hankes Ex-Klub. Rechnet sich der Stürmer Einsatzchancen aus? "Man sagt ja, man sollte eine siegreiche Mannschaft nie verändern", sagt der Angreifer mit einem Schmunzeln. "Nach der Maßgabe würde ich wohl wieder spielen. Aber ich kann nicht mehr tun als meine Leistung bringen — den Rest wird man sehen."

Der erste Groll über den Bruch mit Mönchengladbach hat der gebürtige Westfale inzwischen verarbeitet. "Ich bin kein nachtragender Mensch", betont der Hammer. "Das wird sich alles wieder legen — und dann kann man auch vernünftig miteinander umgehen. Die Erinnerungen an meine tolle Zeit hier nehme ich aber mit, egal was kommt." Und wer weiß: Vielleicht kommen bis zum Sommer doch noch ein paar neue Erinnerungen dazu.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Mike Hanke

(RP/ac/can/are)