1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Topspiel Borussia gegen Borussia: Duell der Überflieger Reus und Götze

Topspiel Borussia gegen Borussia : Duell der Überflieger Reus und Götze

Klubs aus dem In- und Ausland jagen Marco Reus und Mario Götze, doch ungeachtet aller Schmeicheleien wollen die beiden Überflieger mit ihren Klubs in der Fußball-Bundesliga weiter für Furore sorgen. Wenn das Überraschungsteam Borussia Mönchengladbach am Samstag ( 15.30 Uhr/Live-Ticker) zum Angriff auf den punktgleichen Spitzenreiter Borussia Dortmund bläst, dann es ist auch ein Duell der beiden Jungstars.

Klubs aus dem In- und Ausland jagen Marco Reus und Mario Götze, doch ungeachtet aller Schmeicheleien wollen die beiden Überflieger mit ihren Klubs in der Fußball-Bundesliga weiter für Furore sorgen. Wenn das Überraschungsteam Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) zum Angriff auf den punktgleichen Spitzenreiter Borussia Dortmund bläst, dann es ist auch ein Duell der beiden Jungstars.

Der Einsatz des 22-jährige Reus ist nach dem Bruch seines linken kleinen Zehs zwar noch nicht sicher, doch der beste Gladbacher Torschütze in dieser Saison (zehn Treffer) will unbedingt im Topspiel des 15. Spieltages dabei sein und steigt am Freitag ins Mannschaftstraining ein. "Es ist besser geworden", sagte Reus.

Trainer Lucien Favre hofft natürlich auf das Mitwirken seines wichtigsten Offensivspielers. Der Schweizer zeigt sich von Götze aber ebenso begeistert wie von Reus: "Sie sind beide unglaubliche Spieler. Deutschland kann sich glücklich schätzen, solch talentierte Spieler zu haben", sagte Favre.

Von den außergewöhnlichen Fähigkeiten der Nationalspieler Reus und Götze ist auch Hans-Joachim Watzke überzeugt, der BVB-Geschäftsführer warnt aber davor, alles auf dieses Duell zuzuspitzen: "Beide sind für ihre Teams eminent wichtig, aber beide können allein auch keine Spiele gewinnen."

Allerdings haben die Tempofußballer Reus und Götze (fünf Saisontore) in dieser Saison schon öfters bewiesen, dass sie den Unterschied ausmachen können. Reus wirbelt die gegnerischen Abwehrreihen fast im Alleingang durcheinander, der drei Jahre jüngere Götze war nicht nur mit seinem Siegtor zum 1:0-Erfolg bei Rekordmeister Bayern München der entscheidende Mann in dieser Saison bei den Westfalen.

Kein Wunder, dass es trotz laufender Verträge zahlreiche Interessenten für die Ausnahmefußballer Reus (Vertrag bis Juni 2015) und Götze (bis Juni 2014) gibt. Der Münchner Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte zuletzt, Reus könne den Bayern auf Dauer noch mehr Qualität geben und bezeichnete ihn als "großartigen Spieler", den man beobachte.

  • Porträt : Das ist Mario Götze
  • Bayern-Bosse machen Spielern Beine : "Laufen, kämpfen, kratzen, beißen"
  • Fotos : Bundesliga 11/12: BVB feiert nach Derbysieg

Auch Teammanager Arsene Wenger vom englischen Spitzenklub FC Arsenal gab nach dem Champions-League-Spiel der Gunners gegen Dortmund (2:1) sein Interesse an Götze öffentlich zu. Doch die Verantwortlichen in Gladbach und Dortmund bleiben gelassen. "Derzeit unverkäuflich", so lautet die Antwort bei beiden Klubs auf Fragen nach möglichen Transfers.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Marco Reus

(sid)