Borussia Mönchengladbach: Die U23 siegt und ist jetzt im Trainingslager

Borussia Mönchengladbach : Die U23 siegt und ist jetzt im Trainingslager

Am 10. Januar hat Borussias U23 mit Trainer Arie van Lent die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte in der Regionalliga aufgenommen. In der vergangenen Woche sollten eigentlich gleich zwei Testspiele auf dem Fohlenplatz ausgetragen werden, beide gegen Teams aus der Landesliga.

Die Partie gegen den 1. FC Kleve am Mittwoch fiel dann jedoch der Witterung zum Opfer. Gegen den heimischen 1. FC aus dem Westend konnte am Freitag aber gespielt werden. Am Ende stand ein 3:1 beim Aufgalopp zu Buche, mit dem van Lent einigermaßen leben konnte. "Wir haben gleich zu Beginn einmal nicht aufgepasst, das hat der FC stark ausgenutzt", beschrieb der Coach das 0:1 durch Mitsuharu Fujihara für das Team des neuen Trainers Benedict Weeks. Doch die Borussen fingen sich schnell, glichen in der 7. Minute durch Ba-Muaka Simakala aus und führten zur Pause durch weitere Treffer von Thomas Kraus und Mike Feigenspan schon mit 3:1. "Wir haben das Spiel vor der Pause total beherrscht, es hätten sicher auch schon sechs Tore sein können. Nach der Pause haben wir dann durch die Wechsel etwas den Rhythmus verloren, und die Spieler, die drin geblieben sind, wurden müder. So war der Auftritt dann etwas zu wild", sagte der Trainer, der mit der zweiten Hälfte nicht ganz so glücklich war.

Positives gab es aber dennoch auch nach der Pause, denn Giuseppe Pisano gab in den letzten 20 Minuten nach fast einem Jahr sein lang ersehntes Comeback. "Das war für Jo ein Abschied von seiner Verletzung, das ist natürlich wichtig für ihn. Er ist natürlich voll mit Adrenalin, aber wir werden es langsam mit ihm angehen lassen. Wir haben ja keinen Druck, dass er schnell fit werden muss. Wenn er uns irgendwann in der Rückrunde noch helfen kann, wäre das schon eine tolle Sache", sagte van Lent.

Seit gestern befindet sich die Mannschaft nun im einwöchigen Trainingslager an der spanischen Costa del Azahar. Auch dort stehen zwei Testspiele an. Noch bevor es am Donnerstag ein Spiel gegen den österreichischen Zweitligisten FC Liefering gibt, wird am Mittwochnachmittag gegen CFR Cluj gespielt. "Sie haben vor ein paar Jahren Champions League gespielt und führen auch aktuell wieder die Erste Liga in Rumänien an. Das wird schon ein echter Härtetest für uns", verrät der Coach.

Waren zu Beginn noch einige der U23-Spieler bei den Profis im Training und andere leicht angeschlagen, so steht van Lent nun doch eine etwas größere Trainingsgruppe zur Verfügung. Nicht mit nach Spanien geflogen ist Nils Rütten. Der hatte einen Reiz verspürt und pausiert zunächst einmal. "Aber wir konnten dennoch auch in der ersten Woche gut arbeiten, und in Spanien ist nun die Wetterprognose für die Woche ausgezeichnet", sagte der Coach in freudiger Erwartung der Tage in Spanien.

Am 3. Februar steht in Breinig noch ein letzter Test gegen Alemannia Aachen an, mit dem Nachholspiel gegen TuS Erndtebrück wird es dann am 10. Februar im Grenzlandstadion ernst.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Arie van Lent

(kpn)