Borussia Mönchengladbach: "Das gehört sich einfach nicht"

Borussia Mönchengladbach : "Das gehört sich einfach nicht"

Favre zum Sieg auf Schalke: "Das 1:0 war ein Super-Tor"

Martin Stranzl hat nach dem Sieg auf Schalke mit unserer Redaktion über die Fans des Gegners, Fouls und den Europapokal gesprochen.

Herr Stranzl, Glückwunsch zum Sieg - aber was war da mit Ihnen und den Schalker Fans los?

Martin Stranzl Was die machen, gehört sich nicht. Ich weiß nicht, warum man beschimpft wird, wenn man sich behandeln lässt, nachdem man einen Ellbogen ins Gesicht bekommt. Ich weiß nicht, was das soll.

Sie konnten ja weiterspielen - und haben geholfen, das 1:0 zu sichern. Wie beurteilen Sie das Spiel?

Stranzl Außer bei Standards und Distanzschüssen haben wir nicht sonderlich viel zugelassen. Wir haben das Spiel kontrolliert und uns darüber Chancen erarbeitet. Anfang der zweiten Halbzeit...

..als Schalke besser ins Spiel kam...

Stranzl Genau, da haben wir es nicht gut gemacht, da war Schalke besser. Aber wir haben schnell die Initiative übernommen. Und in den letzten 15, 20 Minuten haben die ja nur noch lange Bälle reingehauen. Da haben wir uns vielleicht etwas hinten reindrängen lassen.

Ihre Mannschaft hat jetzt den Europapokal quasi sicher.

Stranzl Echt? Das wusste ich gar nicht. Um so besser. Gerade in der Rückrunde hatten wir doch einige Durchhänger, wir wussten, dass es am Ende schwierig wird.

Borussia hat im ganzen Spiel nur ein Foul begangen.

Stranzl Eigentlich ist das gar nicht so gut, nur nebenher zu laufen. Man muss den Gegner auch unter Druck setzen. Aber es ist ja gut gegangen.

(RP)