1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Das 0:1 schärft die Sinne

Borussia Mönchengladbach : Das 0:1 schärft die Sinne

Borussia hat in Dortmund eine neue Erfahrung gemacht. Sie hat verloren, zum ersten Mal in dieser Saison. Die Niederlage war verdient. Es hätte aber ein glückliches 0:0 werden können dank des überragenden Yann Sommer und des starken Martin Stranzl. Doch dann hatte Weltmeister Christoph Kramer einen kuriosen Aussetzer und schoss Dortmund zum Sieg.

Kramer hatte sich in den vergangenen Monaten im Überschwang der Weltmeisterlichkeit zu der einen oder anderen seltsamen Äußerung hinreißen lassen. Nun ordnete er seinen Fauxpas, der eine Mischung aus Überheblichkeit und fehlender Konzentration war, als "menschlich" ein. Er fand gestern heraus: Auch ein Weltmeister ist nicht unfehlbar. Vor allem aber rügte sich Kramer selbst ob seiner schlechten Leistung.

Kramer hat an seinem schlimmsten Tag als Bundesligaspieler seine beste Leistung nach dem Abpfiff erbracht. Er tat, was alle Borussen nun tun müssen: in der Niederlage Größe zeigen. Das ist die neue Herausforderung für Lucien Favres Team. Klar ist: Die Erfahrung, die Borussia in Dortmund gemacht hat, schärft die Sinne. Bei Kramer und bei allen Borussen.

(RP)