1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Champions League: Inter Mailand hat gegen Borussia Mönchengladbach die letzte Chance

„Keine Alternative zu einem Sieg“ : Inter glaubt vor Borussia-Duell noch ans Weiterkommen

Während Borussia beste Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale hat, droht Inter Mailand sogar das komplette Europa-Aus. Doch die Italiener haben die Hoffnung auf ein Weiterkommen in der Champions League nicht aufgegeben.

Vor dem Start in die diesjährige Saison in der Champions League schien die Situation recht klar. Real Madrid und Inter Mailand waren die absoluten Top-Favoriten auf das Weiterkommen in Gruppe B, Schachtjor Donezk und Borussia Mönchengladbach wurden nur Außenseiterchancen zugesprochen – wenn überhaupt.

Real, der Rekord-Champion, und Inter, das in den vergangenen Jahren wieder erstarkte Star-Ensemble, schienen zu übermächtig. Dann kam der Start und Mailand empfing Gladbach. Mit der Stärke, die der Außenseiter da zeigte, hatte wohl auch bei Inter kaum einer gerechnet. Erst in den Schlussminuten konnte Romelu Lukaku die Auftaktniederlage mit seinem Ausgleich zum 2:2 verhindern. Doch die Richtung, in die es in der Gruppe B gehen würde, deutete sich bereits an.

Drei Spiele später ist Borussia mit acht Punkten Tabellenführer und Inter mit nur zwei Zählern Letzter. Die Vorzeichen haben sich gedreht, Gladbach steht ganz kurz vor dem ganz großen Wurf und dem Einzug in das Achtelfinale, Mailand vor dem Königsklassen-Aus. Es droht sogar das komplette Scheitern, nach aktuellem Stand würde es nicht mal in der Europa League weitergehen.

Doch Inter schaut nicht darauf, ob es noch Platz drei und somit das Überwintern im kleineren Europapokal sichern kann. Die stolzen Italiener glauben nach wie vor an ihre Chance auf das Weiterkommen in der Champions League. „Wir sind so gestartet, dass wir selbst über unser Schicksal bestimmen wollten. Aber jetzt sind wir auch von den anderen Ergebnissen abhängig, das heißt, dass wir Fehler gemacht haben“, sagte Inter-Coach Antonio Conte. „Wir müssen gegen Gladbach gewinnen, das ist die einzige Möglichkeit, um noch weiterzukommen. Das wird sehr schwer, aber es kann auch eine Gelegenheit für uns sein, es doch noch zu schaffen. Teil der europäischen Wettbewerbe sind K.o.-Spiele und das wird eins für uns, an dem wir weiter wachsen können.“

Auch sein Abwehr-Routinier Andrea Ranocchia hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. „Wir können es immer noch schaffen und wir wollen die nächsten beiden Spiele in der Champions League unbedingt gewinnen“, sagte der 32-Jährige. „Wir treffen auf eine gute Mannschaft mit tollen Einzelspielern, sie sind sehr stark. Aber wir müssen uns bewusst sein, dass wir sie schlagen können. Es gibt keine Alternative zu einem Sieg.“