1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussias Talente spielen 1:1 gegen KRC Genk U21

Borussias Talente-Team : Justin Steinkötter sorgt für das 1:1 gegen Genk

Borussias Toptalent-Team hat am Dienstagabend gegen die U21 von KRC Genk 1:1 gespielt. Elias Sierra traf für die Belgier nach 76 Minuten, in der 86. Minute glich der eingewechselte U23-Spieler Justin Steinkötter aus. Mandela Egbo schoss in der 47. Minute einen Elfmeter an den Pfosten.

Das Spiel war der Auftakt einer internationalen Testspiel-Runde, die Borussia mit Genk, VVV Venlo (27. November) und wahrscheinlich einem weiteren deutschen Verein (die Gespräche laufen) vereinbart hat. Gegen den belgischen Klub kamen unter anderem Mamadou Doucouré, Laszlo Bénes, Michael Cuisance und Keanan Bennetts zum Einsatz. Ein Wermutstropfen ist die Verletzung von Julio Villalba, der schon nach nur acht Minuten raus musste. Der Paraguayer hielt sich auf dem Weg in die Kabine die Schulter.

Borussia hatte insgesamt mehr vom Spiel, kam aber nur selten zu wirklich konkreten Abschlüssen. Egbo wurde kurz nach der Pause im Strafraum gelegt, der Engländer trat dann selbst zum Elfmeter an, zielte aber zu genau und scheiterte am Pfosten. Einen Konter der Belgier nutzte Sierra zur Führung, doch Steinkötter, der danach auch noch das Siegtor auf dem Fuß hatte, verhinderte die Gladbacher Niederlage.

Sportdirektor Max Eberl und fast der gesamte Trainerstab sahen sich das Spiel auf dem Fohlenplatz an: Cheftrainer Dieter Hecking, seine Co-Trainer Dirk Bremser und Frank Geideck sowie U23-Trainer Arie van Lent waren unter den Zuschauern. Zum Einsatz kamen neben Spielern aus dem Profi-Kader aus Akteure aus der U23, der U19 und der U17.

Betreut wird die Toptalente-Mannschaft von Borussias Trainer für den Übergangsbereich, Otto Addo, dessen Hauptjob die Talentförderung ist. „Den Spielern der Profimannschaft, die bei der Fohlen-Elf zuletzt wenig zum Einsatz gekommen sind, wollen wir dadurch die Möglichkeit geben, auf hohem Niveau Spielpraxis zu sammeln“, sagte Addo. „Für die weiteren Toptalente ist es auch eine Belohnung für ihre Leistungen in der jeweiligen Mannschaft. Zudem sehen wir in einer solchen Partie, auf welchem Stand sich der jeweilige Spieler befindet.“

Borussia:

Nicolas (46. Olschowsky) – Egbo, Mayer (65. Hanraths) , Doucouré (65. Bongard), Holtschoppen – Bénes (65. Niehuis) – Müsel (79. Christiansen), Cuisance (46. Herzog)– Adigo (79. Quizera), Villalba (8. Steinkötter), Bennetts (79. Pfalz). Tore: 0:1 (76.) Sierra, 1:1 (86.) Steinkötter. Zuschauer: 200.