1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Borussia reist mit breiter Brust nach Zürich

Borussia Mönchengladbach : Borussia reist mit breiter Brust nach Zürich

Nach zehn Pflichtspielen ohne Niederlage zum Saisonauftakt reist Borussia Mönchengladbach mit viel Selbstvertrauen zum zweiten Europa-League-Spiel nach Zürich. Auch die Tatsache, dass die Stammspieler Christoph Kramer, Raffael und Fabian Johnson im Duell mit dem FC Zürich nicht dabei sind, ändert nichts an der breiten Brust der "Fohlen".

"Es sind zwei sehr, sehr gute Spieler, die wichtig für uns sind. Aber ich denke, die Nummern 16, 17 und 18 von uns sind auch gut. Wir haben ein funktionierendes Team, jeder ist heiß auf seine Chance", sagt Abwehrspieler Julian Korb vor der Partie am Donnerstag (21.05 Uhr/Live-Ticker). Patrick Herrmann ergänzt: "Es macht eine gute Mannschaft aus, dass sie einen Spieler fast gleichwertig ersetzen kann, wenn er ausfällt. Wir sind da sehr gut aufgestellt. 'Howie' (Havard Nordtveit, Anm. d. Red.) wird es schon machen." Herrmann sieht sogar etwas Positives im Ausfall von Weltmeister Kramer: "Christoph hat fast alle Spiele durchgespielt, das merkt man dann schon. Eine Pause tut ihm vielleicht auch mal ganz gut."

Pünktlich in Zürich gelandet. #fohlenelf #uel pic.twitter.com/PemBAekwZV

Nach dem 2:2 zum Auftakt der Gruppenphase gegen den FC Villarreal will die Borussia auch in Europa den ersten Sieg landen. "Wir fahren da hin, um zu gewinnen", gibt sich Herrmann vor der Partie selbstbewusst, warnt aber gleichzeitig vor dem aktuellen Tabellen-Zweiten der Schweizer Super League. "Wir haben uns einige Videos angeschaut, Zürich hat schon super Spieler. Wir müssen aufpassen, weil die eine gute Qualität haben", sagt Korb. Auch Herrmann ist von den Qualitäten der Schweizer überzeugt: "Zürich hat eine gute Mannschaft. Ich denke, sie könnten auch in der Bundesliga mitspielen."

In Zürich kann die Borussia auf eine große Unterstützung der eigenen Fans bauen. Rund 8000 Borussen haben sich für die Partie angekündigt. "Das ist unglaublich, wir kennen das ja aus Marseille oder Rom. Das ist Gänsehaut pur", freut sich Herrmann auf die Stimmung im Züricher Letzigrund-Stadion. Auch Korb baut auf die Hilfe der mitgereisten Fans: "Wir sind sehr froh, wenn wir auswärts so viel Unterstützung haben. Wir hoffen natürlich dass die Fans uns zum Sieg peitschen."