1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbachs U23-Trainer Heiko Vogel freut sich auf den BVB

Borussias Regionalliga-Team : Gladbachs U23 beim BVB – „Für Spiele wie dieses lebt man“

Borussias U23 reist nach dem Heimspiel-Tausch zu Borussia Dortmund. Der Gegner ist der einzige echte Konkurrent von Rot-Weiß Essen im Titelkampf. Dennoch ist Gladbachs Trainer Heiko Vogel ambitioniert vor dem BVB-Spiel.

Um 14 Uhr schließt Borussias U23 am Mittwoch die Regionalliga-Hinrunde ab – und da wartet ein echter Brocken. Denn das Team von Heiko Vogel reist, weil das Heimrecht getauscht wurde, zur U23 von Borussia Dortmund, Der BVB rangiert mit 50 Punkten aus 21 Spielen auf Platz zwei und scheint das einzige Team zu sein, das Rot-Weiss Essen die Meisterschaft noch streitig machen kann. Mit einem Sieg würde der BVB bis auf einen Punkt an RWE heranrücken.

„Dieser Zwischenstand überrascht mich nicht, haben doch beide Teams vor der Saison klar formuliert, aufsteigen zu wollen. Der BVB hat für mich den stärksten Kader der Liga“, sagt Vogel. Dennoch ändert sich nichts daran, dass die Gladbacher auch in dieser Partie primär ihr eigenes Spiel durchziehen wollen. „Der Plan A hat Vorrang, doch wenn man bemerkt, dass das so nicht funktioniert, werden natürlich von außen die Stellschrauben justiert“, erklärt der Coach. „Ganz gleich, was ein solches Spiel für die Ausbildung der Spieler bedeutet. Das sind die Spiele, für die man als Spieler und auch als Trainer lebt.“

Vergleicht man die Borussia-Zweitvertretungen, fällt neben dem besseren Punkteschnitt des BVB vor allem ein Umstand auf: Während im Vogel-Team in Thomas Kraus und Justin Steinkötter die beiden besten Torschützen je vier Treffer auf dem Konto haben, verfügt der BVB mit Steffen Tigges über einen Angreifer, der es dank 15 Treffern in 19 Spielen bereits auf erste Einsätze in der Bundesliga gebracht hat, zuletzt auch beim Bundesligatreffen beides Klubs.

„Der Umstand, dass er am Freitag noch mit dem BVB hier im Borussia-Park im Einsatz war und dann am Samstag die U23 unterstützt und gegen Köln zwei Tore geschossen hat, spricht für seinen Charakter“, sagt Vogel, der weiß, dass ein Stürmer dieser Güteklasse auch seinem Team gut tun würde. „Die Dortmunder treten mit viel Selbstbewusstsein auf und sind auch verbal auf dem Platz sehr lautstark.“

Personell sieht es für Gladbach weniger gut aus. „Die Spieler, die uns am Samstag gefehlt haben, stehen uns auch gegen Dortmund nicht zur Verfügung“, verrät der Trainer, der auf Marcel Benger, Michel Lieder und Jacob Italiano verzichten muss. Gewinnen will Vogel trotzdem. Der BVB wird indes alles daran setzen, es besser als die Profis am Freitag zu machen, die in Gladbach 2:4 verloren.