Borussia Mönchengladbachs U19 verliert, die U17 spielt Remis

Jugendfußball: Ein Punkt aus zwei Spielen gegen Leverkusen

Borussias U 19 verliert in der A-Junioren-Bundelsiga gegen die Werkself zu Hause 1:2, die U 17 spielt in der B-Junioren-Bundesliga 1:1. In beiden Fällen führte der Fohlennachwuchs. Es war also mehr drin. Die Trainer sind mit den Leistungen, aber nicht mit den Ergebnissen zufrieden.

Das Duell der Nachwuchsteams von Borussia und Bayer Leverkusen hat der Werksklub für sich entschieden. Die U 19 der Borussen verlor im Borussia-Park gegen die Bayer-Elf 1:2. Dafür entführte die U17 in Leverkusen mit dem 1:1 einen Punkt. „Fußballerisch und von der Ordnung her war es gerade in der ersten Halbzeit ein guter Start“, sagte U 19-Coach Thomas Flath. „Auf diese Leistung können wir aufbauen.“

Dabei war die junge Fohlenelf schon nach 15 Minuten in Führung gegangen. Mawerick Dreßen traf nach Flanke von Noah Holtschoppen per Kopf zum 1:0. Die Gladbacher waren von Beginn an deutlich überlegen, das änderte sich auch nach dem Treffer nicht. Nur versäumten es die Borussen, nachzulegen. Folgerichtig kamen die Gäste kurz vor der Pause zum 1:1 (41.). In der zweiten Halbzeit fehlten dann häufig die Präzision und die letzte Konsequenz, Torchancen erspielte sich der VfL kaum noch. Das traf zwar auch auf die Gäste zu, die aber eine ihrer seltenen Gelegenheiten zum 1:2 (65.) nutzten. Die Schlussoffensive brachte noch eine gute Ausgleichsmöglichkeit, ein Schuss von Jordi Bongard ging knapp am Kasten vorbei. „Das 2:2 wäre nicht unverdient gewesen“, sagte Flath.

Das 1:1 in Leverkusen hört sich für die Borussen ganz gut an, aber aufgrund der starken Leistung hätte es durchaus für einen Auswärtssieg reichen können. „Mit dem Ergebnis bin ich aufgrund des Spielverlaufs nicht ganz zufrieden“, sagte Trainer Hagen Schmidt. „Für die starke Leistung muss ich meiner Mannschaft aber ein großes Kompliment aussprechen.“ Die bestimmte mit dem Anpfiff das Spielgeschehen und hatte zahlreiche gute Torgelegenheiten. Mika Schroers traf in der 35. Minute zur verdienten Führung.

Die Hausherren kamen unmittelbar nach dem Seitenwechsel durch einen verwandelten Strafstoß, den Michael Wentzel verursacht hatte, zum 1:1 (43.). Der Ausgleich kam einem Schock für die Gäste gleich. Die Gladbacher brauchten die folgenden 20 Minuten, um sich zu erholen. Erst in der Schlussphase gab es für Luiz Skraback und Ismail Harnafi Möglichkeiten, den Siegtreffer zu erzielen.

Borussia U 19: Olschowsky – Rubaszewski, Bongard, Hiepen, Holtschoppen (76. Cetin) – Niehues, Sabani – Adigo (68. Arslan), Pfalz – Christiansen (87. Noß) – Dreßen (34. El Bakali).
Borussia U 17: Brüll – Kahlmann, Wentzel, Zuhs, Schlösser – Buhlmann, Soares – Skraback, Schroers (66. Macvan) – Barata (78. Theuerzeit), Harnafi (72. Ahmadi).