1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbachs: Heiko Vogels U23 ist gegen den FKC Uerdingen nicht effektiv

0:0 gegen den KFC Uerdingen : Vogel wünscht sich mehr Lerneffekte bei Borussias U23

Borussias Regionalliga-Team war im Regionalliga-Spiel gegen den KFC Uerdingen überlegen, aber nicht effektiv genug, um siegreich zu sein.

Der eine oder andere Borussen-Fan dürfte die drei Punkte aus dem Regionalliga-Spiel gegen den KFC Uerdingen, für viele Beobachter Abstiegskandidat Nummer eins, für die U23 vorab verbucht haben. Dass es dazu beim 0:0 nicht kam, hatte aber wenig damit zu tun, dass die Krefelder es im Grenzlandstadion nun überraschend gut gemacht hätten. Die Partie hielt bei weitem nicht das, was man sich aus Borussen-Sicht versprechen hatte. Zwar war die technische Überlegenheit in nahezu jeder Szene sichtbar, jedoch fehlte jede Effektivität.

Einmal musste Gästekeeper Jovan Jovic in der ersten Hälfte nach einer Ecke von Kurt einen Kopfball von Tom Gaal parieren, ansonsten bereitete Gladbach ihm keine größeren Probleme. Trainer Heiko Vogel sah sich das von seinem Trainerstuhl mit stoischer Ruhe an. In ihm wird es anders ausgesehen haben.

In der Kabine  – das darf man dann zumindest vermuten – dürfte es lauter geworden sein, doch was auch immer war: verändert hat es an diesem Tag wenig. Optische Überlegenheit: ja. Gefahr: nein. Nicht eine echte Torchance gab es für die Borussen nach dem Seitenwechsel, und wenn es fünf Minuten vor dem Ende dumm gelaufen wäre, dann hätte der fußballerisch arg limitierte Gast das Spiel sogar gewonnen. Doch Jan Olschowsky zeigte aus kurzer Distanz gegen Abdul Fesenmeyer eine ausgezeichnete Reaktion auf der Linie.

„Wir waren zwar überlegen, aber ohne die Uerdinger massiv unter Druck zu setzen. Zum Schluss musst Du dann noch froh sein, dass Du mit einem Punkt nach Hause gehst. Unser Problem mit dem grippalen Infekt unter der Woche möchte ich auch nicht als Entschuldigung nehmen, denn auch wenn die Beine schwer sind, dann darf man trotzdem mehr investieren. Ich bin enttäuscht, wir haben heute nicht mehr verdient.“, sagte Vogel.

Dass von den Uerdingern, die zwei Wochen vor dem Saisonstart noch keine Mannschaft beisammen hatten, nicht mehr kam, ist erklärbar und normal, bei den Borussen ist ein solcher Ausfall kaum zu rechtfertigen.

„Es gibt aktuell immer einen Grund, warum wir uns nicht belohnen. In Oberhausen haben wir drei Standardtore bekommen, heute zu wenig gezeigt. Wir sind zwar eine junge Mannschaft, aber das heißt nicht, dass wir nicht lernen dürfen“, fügte der Trainer an.

Bereits am Dienstag um 18.30 Uhr gibt es beim SC Wiedenbrück die Chance, es besser zu machen.

Borussia U23: Olschowsky – Wentzel, Lieder, Gaal – Kurt, Kemper (79. Touray) – Lofolomo - Italiano (46. Lockl), Müsel (71. Skraback) – Beckhoff (61. Schroers), Meuer. Zuschauer: 682.