Borussia Mönchengladbach zieht Option für Martin Hinteregger nicht

Borussia Mönchengladbach: Borussia zieht Kaufoption bei Hinteregger nicht

Das Gastspiel von Martin Hinteregger bei Borussia Mönchenchengladbach bleibt ein kurzes. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, wird die vertraglich eingeräumte Kaufoption auf den von RB Salzburg ausgeliehenen Innenverteidiger nicht gezogen.

Der Österreicher hatte bei seinen Auftritten im Borussia-Trikot nur selten überzeugt. Zuletzt hatte ihn Trainer André Schubert gar nicht mehr berücksichtigt, weshalb die Entscheidung des Vereins, den 23-Jährigen nicht langfristig zu verpflichten, nicht überraschend kommt.

Hinteregger war erst im Januar zur Mannschaft gestoßen. Seitdem hat er in der Bundesliga zehn Spiele bestritten, fünf davon über die volle Spielzeit.

  • Übersicht : Die Verträge der Borussia-Spieler

Borussia wird die Kaufoption auf Martin Hinteregger nicht ziehen. #Fohlenelf pic.twitter.com/EcKbFZT679

— Borussia (@borussia) 27. April 2016