Klub zeigt Haltung Wie Borussia sich sozial und politisch engagiert

Mönchengladbach · Fußballvereine können sich politischen, gesellschaftlichen und sozialen Themen mittlerweile nicht mehr entziehen. Das gilt auch für Borussia Mönchengladbach. Am Donnerstag findet der nächste Talk-Abend zum Thema „Verantwortung in Fußballschuhen“ statt.

Borussia Mönchengladbach: Zuschauer-Schnitt seit 2004
Link zur Paywall

Der Zuschauer-Schnitt im Borussia-Park

22 Bilder
Foto: dpa/Federico Gambarini

Die Weltmeisterschaft in Katar zeigt: Der Fußball, der sich lange Zeit als unpolitisch definierte, kann sich politischen, gesellschaftlichen und sozialen Themen nicht mehr entziehen. Auch Borussia hat sich mit einem differenzierten Statement zur WM positioniert. „In unseren Augen sind die Werte, für die Borussia steht, mit der Vergabe und der Ausrichtung dieser WM nicht vereinbar“, heißt es. „Gleichzeitig respektieren wir den Wunsch aller Nationalmannschaften und aller Spieler, am größten Fußballturnier der Welt teilzunehmen. Auch für die Spieler unserer Borussia, die mit ihren Teams an der WM teilnehmen dürfen, ist dieses Turnier einer der größten Höhepunkte ihrer Karriere. Dies zu ignorieren, wäre in unseren Augen nicht richtig.“