1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Yvandro Borges Sanches zurück aus dem Urlaub

Vorbereitung bei Borussia : Der erste Nationalspieler zeigt sich auf dem Trainingsplatz

Yvandro Borges Sanches hat zwölf Länderspiele für Luxemburg absolviert, wurde aber erst jüngst zum Profi bei Borussia Mönchengladbach befördert. Der 18-Jährige ist zurück aus dem Urlaub und ließ sich am Donnerstag von einem Neuen über den Platz treiben.

„Gut, dass es nicht so warm ist heute“, sagte Daniel Farke und wischte sich lachend über die Stirn, als er vom Trainingsplatz kam. Ironisch war das gemeint, doch auf der Belastungs-Skala waren die Borussen am Donnerstagvormittag bei 28 Grad und Sonne nach zwei nicht-öffentlichen Einheiten am Mittwoch nicht an die Grenzen getrieben worden. Schonung sieht aber auch anders aus.

Personelle Änderungen gab es erneut nur geringfügige: Tony Jantschke ist nach einem sanfteren Einstieg wieder zu 100 Prozent involviert ins Teamtraining. Von Torben Müsel, zuletzt erkrankt, war nichts zu sehen. Und von den hochgezogenen Youngstern waren diesmal lediglich Jamil Najjar aus der U23 und Simon Walde aus der U19 dabei.

Zwischenzeitlich ließ Farke zwei Neuner-Teams (inklusive Torhüter) auf einem kleinen Feld gegeneinander antreten. In den Trinkpausen nahm sich der Coach erneut ausgiebig Zeit, um ein paar Dinge anzusprechen, und sei es nur die Positionierung bei einem Einwurf, die ihm zuvor nicht gefallen hatte.

 Yvandro Borges Sanches mit dem neuen Athletiktrainer Roman Steinweg.
Yvandro Borges Sanches mit dem neuen Athletiktrainer Roman Steinweg. Foto: RP/Jannik Sorgatz

Am Freitag steht um 19 Uhr bei Rot-Weiss Essen das erste Spiel der Saisonvorbereitung an, die ersten 90 von insgesamt 630 Testminuten bis zur ersten Hauptrunde im DFB-Pokal. Der Großteil der Nationalspieler wird am Wochenende oder zu Beginn des Trainingslagers am Tegernsee dazustoßen. Bereits zurück am Borussia-Park ist der jüngste von ihnen: Yvandro Borges Sanches.

Der 18-Jährige, im Juni viermal im Einsatz für die Nationalmannschaft Luxemburgs, war schon am Mittwoch auf Fotos des Vereins zu sehen gewesen. Am Donnerstag ließ er sich vom neuen Athletiktrainer Roman Steinweg über den Platz treiben. Der studierte Sportwissenschaftler arbeitete zuletzt dreieinhalb Jahre bei Drittliga-Absteiger Viktoria Berlin und auch als Stützpunkttrainer beim DFB. Steinweg ist der Nachfolger von Markus Müller, der zu Bayer 04 Leverkusen gewechselt ist. Den Kreis der Athletiktrainer erweitert zudem Chris Domogalla, den Farke von seinen vorherigen Stationen bei Borussia Dortmund II, Norwich City und FK Krasnodar mitgebracht hat.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Rückennummern der Borussia-Profis 2022/23