Polizeieinsatz in Duisburg-Marxloh: Zwei Kinder in Marxloh durch Angriff schwer verletzt
EILMELDUNG
Polizeieinsatz in Duisburg-Marxloh: Zwei Kinder in Marxloh durch Angriff schwer verletzt

Erfolge haben einen roten Faden Wie Gladbach zu Bayerns Angstgegner wurde

Analyse | Mönchengladbach · Keine Mannschaft in der Bundesliga hat dem FC Bayern München in den vergangenen zehn Jahren so viele Probleme bereitet wie die Borussia. Bei Gladbachs Siegen gibt es neben Mut und einem präzisen Umschaltspiel weitere wiederkehrende Muster.

Mönchengladbachs Jonas Hofmann traf im Hinspiel gegen die Bayern gleich doppelt.

Mönchengladbachs Jonas Hofmann traf im Hinspiel gegen die Bayern gleich doppelt.

Foto: AP/Martin Meissner

Der Jubel fiel schon ein wenig ausgelassener aus, als Leon Goretzka am 31. Spieltag der Vorsaison Bayerns Siegtreffer gegen Borussia Mönchengladbach erzielte. Mit dem 2:1 in der 86. Minute war nicht nur ein wichtiger Schritt in Richtung Deutsche Meisterschaft getan, die Münchner hatten auch mal wieder ihre härteste Nuss geknackt. „In den letzten Jahren haben wir uns nie leicht getan gegen Gladbach. Es waren immer enge Spiele, und auch mal eine Niederlage dabei“, sagte jüngst Bayerns Thomas Müller, angesprochen auf das Heimspiel gegen die Borussen am Samstag, bei dem es für München wieder um den Titel geht.