Borussia Mönchengladbach: Wann kommen die Verletzten zurück?

Acht Ausfälle vor Weihnachten: Wann mit Borussias Verletzten wieder zu rechnen ist

Dieter Hecking hat die Hoffnung, dass sich Borussias 18er-Kader beim Rückrundenauftakt in Köln am 14. Januar nicht mehr von alleine aufstellt. Drei seiner acht Verletzten sollen dann wieder zur Verfügung stehen.

Wer mit den Kollegen im Mannschaftshotel Playstation spielen kann, der kann am nächsten Tag auch im DFB-Pokal auflaufen — die Gleichung ging bei Nico Elvedi auf, der beim 0:1 gegen Bayer Leverkusen durchspielte. Fünf Tage vorher hatte er im Spiel gegen den Hamburger SV einen Pferdekuss erlitten und war ausgewechselt worden. Somit waren es acht Ausfälle, die Borussia zu beklagen hatte. Insgesamt schnellte der Zähler hoch auf 139 in 20 Pflichtspielen der Hinrunde, fast genau sieben Ausfälle im Schnitt. Die Probleme sind — was auch immer die Gründe sein mögen — noch einmal schlimmer geworden. Glück hatte Borussia, dass die Achse der Mannschaft, also die Schlüsselspieler im Zentrum kaum betroffen waren. Das sind die Prognosen für die acht, die am Mittwoch fehlten:

(jaso)