1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach:Vorfreude auf Rot-Weiss Essen

Fußball-Regionalliga : Borussias U23 zu Gast bei Essener „Männermannschaft“

Nach drei Spielen gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller, von denen Borussias U23 keines hat gewinnen können, steht am Samstag um 14 Uhr nun eine ganz andere Aufgabe im Spielplan. Denn dann tritt das Team von Trainer Arie van Lent bei Rot-Weiss Essen an. Und mit einem Sieg könnten die Essener den VfL überholen, der trotz des Negativlaufs zuletzt immer noch auf dem vierten Platz steht.

Die Trainingswoche war derweil für Coach van Lent um einiges besser als die Auftritte auf dem Platz zuletzt. „Ich weiß ja aus eigener Erfahrung, dass es gegen die Mannschaften von unten oft kompliziert ist, dennoch habe ich natürlich auch angesprochen, dass ich deutlich mehr von meinen Spielern erwarte“, betonte der Coach. „Mich hat vor allem sehr geärgert, dass Spieler die Leistung zuletzt nicht auf den Platz bekommen haben, die eigentlich in dieser Saison eine gute Entwicklung genommen haben.“

Partien wie die in Essen sind natürlich die Ereignisse, auf die ein Fußballer wartet. „Ich freue mich sehr auf dieses Spiel“, erklärt der Coach, der als Spieler in der Saison 2006/07 bei den Essenern in der Zweiten Bundesliga seine aktive Laufbahn beendete. „Der Plan der Essener dürfte mal wieder nicht gewesen sein, mit uns um einen Platz zu konkurrieren, sondern eher ganz oben mit Viktoria Köln“, sagt er, weiß aber natürlich dennoch, dass die Essener eine gefährliche „Männermannschaft“ sind. Und die will vor dem Halbfinale im Niederrheinpokal gegen den KFC Uerdingen am Dienstag auch noch einmal Werbung in eigener Sache betreiben, um die „Hütte“ voll zu bekommen. „Vielleicht vergisst der eine oder andere ja ein wenig, dass sie erst noch gegen uns spielen müssen. Denn so schlecht sind wir nicht“, betont van Lent, der hofft, dass die Leistung ebenso schnell wieder nach oben gehen kann, wie sie vor wenigen Wochen plötzlich nachgelassen hat.

Personell sieht die Lage bei den Borussen weiter gut aus. Thomas Kraus hat seine Gelbsperre abgesessen, auch Torben Müsel dürfte dem Coach wieder zur Verfügung stehen. Wie es bei Andreas Poulsen aussieht, der auf Länderspielreise war, muss van Lent noch abwarten.