1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: User-Noten gegen den 1. FC Union Berlin

User-Noten : Bewerten Sie die Leistung der Borussen gegen Union Berlin

Borussia hat am 20. Spieltag ein unverdientes 1:2 gegen Union Berlin hinnehmen müssen. Da der Einsatz stimmte, die Mannschaft hinten gut stand und auch spielerisch etwas anzubieten hatte, fallen die Noten trotz der Niederlage ordentlich aus. Nun sind Sie an der Reihe mit Ihrer Bewertung.

11:6 Torschüsse, 60 Prozent Ballbesitz und eine Zweikampfquote von 57 Prozent lesen sich wie eine sehr gute Grundlage, um drei Punkte einzufahren. Dass Borussia Mönchengladbach im Heimspiel gegen Union Berlin keinen einzigen holte war, wie Doppeltorschütze und Ex-Fohlen Max Kruse sagte, auch aufs fehlende „Spielglück“ zurückzuführen.

Dementsprechend fallen unsere Noten zum 1:2 trotzdem relativ positiv aus. Im Viererbereich landeten nur zwei Profis, einer davon heißt Denis Zakaria, der bei einem Gegentor seine Hand und beim anderen seinen Fuß im Spiel hatte. Sein Doppelsechs-Partner Manu Koné erhielt dafür mit einer 2+ die beste Note aller Gladbacher. Der Franzose schoss den Ausgleich und riss das Spiel mit seinen erst 20 Jahren immer wieder an sich.

Nun sind Sie an der Reihe und können Ihre Bewertung abgegeben. Nutzen Sie unser Umfragetool, um von Yann Sommer bis Breel Embolo alle elf Borussen zu bewerten, die mindestens 30 Minuten zum Einsatz kamen. Nicht dabei sind deshalb die drei Einwechselspieler. Joe Scally und Alassane Plea kamen nach dem 1:2, um noch etwas zu bewegen. Patrick Herrmann hatte in der 78. Minute Jonas Hofmann nach einem guten Comeback abgelöst. Herrmann stand beim entscheidenden Gegentor im Fokus und überhaupt nicht richtig. Kruse in seinem Rücken übersah er völlig.

Hier geht es zur Abstimmung, falls Sie nicht angezeigt werden sollte.

Nach arbeitsreichen Wochen war es für Torwart Sommer ein ungewohnter Einsatz. Zwar sah er sich zum dritten Mal in Folge einem Elfmeterschützen gegenüber, eingreifen musste der Schweizer ansonsten kaum. Denn die Dreierkette vor ihm um Matthias Ginter, Marvin Friedrich (erstmals in der Mitte aufgeboten) und Nico Elvedi hatte größtenteils alles im Griff. Umso bitterer für Borussia, dass es die vierte Heim-Niederlage in Folge gab. Doch bei keiner davon (0:6 gegen Freiburg, 2:3 gegen Frankfurt, 1:2 gegen Leverkusen) fielen die Bewertungen so ordentlich aus.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussia - Union: die Fohlen in der Einzelkritik

(jaso)