„Vielleicht haben wir die Erfahrung gebraucht“ Was bei Borussias U23 gegen Wuppertal besser klappen soll als gegen Düren

Mönchengladbach · Borussias U23 ist am vergangenen Wochenende mit einem 1:2 gegen Düren in die Saison gestartet. Trainer Eugen Polanski sagt, was ihm bei der Niederlage überhaupt nicht gefiel und was er nun von seiner Mannschaft gegen Wuppertal erwartet.

Borussia Mönchengladbach: Alle U23-Trainer seit 2001 - Eugen Polanski  neu
12 Bilder

Borussias U23-Trainer seit 2000

12 Bilder
Foto: Dirk PŠffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

Wie im Vorjahr war der 1. FC Düren ein Stolperstein für Borussias U23 zu Saisonbeginn. Während das Team von Trainer Eugen Polanski im vergangenen Jahr den Dürenern am dritten Spieltag mit 0:1 unterlag, gab es nun am ersten Spieltag am vergangenen Wochenende eine 1:2-Niederlage, bei der Polanski vor allem eines gar nicht gefiel: „Unser Passspiel war so langsam, dass wir den Gegner zwar in Bewegung bekommen haben, aber sie nie in ungeordnete Situationen gebracht haben.“

Zwei individuelle Fehler sorgten für den 0:2-Pausenrückstand. „Mit einer jungen und noch nicht so eingespielten Truppe, ist es dann schwer, zurückzukommen“, schildert Polanski rückblickend. In der laufenden Trainingswoche hat seine Mannschaft die richtige Antwort auf dem Platz gegeben. „Die Jungs haben es jetzt in jedem einzelnen Training besser gemacht als am Wochenende. Im Spiel wussten sie, dass es um was geht. Ich glaube, der eine oder andere hat sich mehr Gedanken gemacht, als er sollte, vielleicht haben wir die Erfahrung gebraucht.“

Am Samstag (14 Uhr) treten die Borussen beim Wuppertaler SV an, der am ersten Spieltag durch den Last-Minute-Auswärtssieg vor 27.000 Zuschauern bei Alemannia Aachen viel Selbstvertrauen zum Start getankt hat. „Sie waren gegen Aachen auch echt gut und hatten meiner Meinung nach die bessere Spielanlage“, sagt Polanski, der im Vergleich zur Vorwoche wohl wieder auf Noah Andreas, Phil Kemper und Shio Fukuda zurückgreifen kann, die zuletzt beim Turnier der Profis in Heimstetten mitgewirkt hatten.

Gladbach: Wo U23-Talente gelandet sind - Schroers, Kersken & Co.
35 Bilder

Hier sind Borussias Ex-U23-Spieler gelandet

35 Bilder
Foto: AFP/CHRISTOF STACHE

Ob es Verstärkungen aus dem Profikader geben wird, etwa in Person von Torhüter Jan Olschowsky, der in der Vorbereitung noch kein Testspiel absolviert hat, oder Mittelfeldspieler Oscar Fraulo, wird sich kurzfristig und in Absprache mit Gerardo Seoane entscheiden. Das Ziel, gegen den Vorjahresdritten möglichst einen Sieg einzufahren, bleibt unabhängig vom Personal bestehen.

„Wir gehen immer auf drei Punkte, aber wissen auch, was uns für ein Gegner erwartet. Wichtiger als Punkte ist uns aber die Tatsache, wie die Mannschaft auftritt, darüber wollen wir uns definieren. Das ist die erste Marschroute, die wir an die Mannschaft geben“, sagt Polanski.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort