Borussia Mönchengladbach: U23 verliert gegen Rot-Weiß Oberhausen 1:5

Regionalliga : Borussias U23 wird von RWO etwas zu hart abgestraft

Am dritten Spieltag der Regionalliga hat Borussias U23 ihr Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen eigentlich gut begonnen und nach einem Treffer von Babis Makridis auch 1:0 geführt – am Ende steht aber eine 1:5-Niederlage zu Buche. Nach dem Handelfmeter zum 1:1 bricht das Spiel der Hausherren.

Borussias U23 hat am Freitagabend am dritten Spieltag der Regionalliga West daheim ein bitteres 1:5 gegen Rot-Weiß Oberhausen kassiert. Gerade zehn Minuten waren gespielt, als Babis Makridis da weitermachte, wo er am vergangenen Samstag in Wattenscheid aufgehört hatte. Eiskalt platzierte er den Ball flach neben dem rechten Pfosten zum 1:0. Nach 25 Minuten hätte er erhöhen können, stattdessen gab es vier Minuten später einen Handelfmeter für die Oberhausener, den der Ex-Borusse Giuseppe Pisano verwandelte. Danach gab es einen Bruch im Spiel der bis dahin bestimmenden Borussen, und RWO nutzte vier Minuten vor der Pause einen Abpraller durch Francis Ubabuike, nachdem Jan Olschowsky zuvor noch pariert hatte. RWO kam mit mehr Schwung aus der Kabine, und in der 51. Minute entschied der starke Shaibou Oubeyapwa mit einer feinen Einzelleistung und dem 3:1 das Spiel. Am Ende wurde die U23 durch Christian März und Vincent Stenzel mit weiteren Gegentreffern etwas zu hart abgestraft.

Borussia U23: Olschowsky – Kurt, Lieder, Pazurek, Hoffmanns (75. Holtschoppen) – Benger – Herzog (84. Dreßen), Noß – Kraus (65. Theoharous), Steinkötter (70. Pia), Makridis. Tore: 1:0 Makridis (10.), 1:1 Pisano (29./Handelfmeter), 1:2 Ubabuike (41.), 1:3 Oubeyapwa (51.), 1:4 März (85.), 1:5 Stenzel (87.). Zuschauer: 620.

Mehr von RP ONLINE