Borussia Mönchengladbach: U23 verliert deutlich beim SV Rödinghausen

Van Lent unzufrieden nach 1:4 : Borussias U23 geht in Rödinghausen unter

Beim Jahresabschluss gab es für Borussias U23 beim SV Rödinghausen ein 1:4. Trainer Arie van Lent hofft auf einen Lerneffekt aus diesem Spiel.

Das letzte Regionalligaspiel des Jahres ging für Borussias U23 beim SV Rödinghausen zum Abschluss eines recht guten Jahres gehörig daneben. Beim 1:4 waren die Jung-Borussen über weite Strecken chancenlos.

Auch das Hinspiel hatte die Mannschaft von Arie van Lent bereits mit 1:3 verloren, und nach den Niederlagen gegen die Top-Teams zum Auftakt hatte der Coach bereits geäußert, dass es für die Spitze der Liga in diesem Jahr vielleicht doch nicht ganz reichen würde. War es oft die Chancenverwertung, die den VfL die Punkte kostete, so hatte Borussia den Gastgebern, die sich mit dem Sieg vorübergehend an die Spitze gesetzt haben, insgesamt nur wenig entgegenzusetzen. Beim 1:0 durch Linus Meyer, der einen guten Angriff nach 16 Minuten abschloss, waren die Borussen zweimal einen Schritt zu spät dran, beim Kopfball zum 2:0 nach einer Ecke in der 42. Minute wurde Torschütze Lars Lokotsch nicht gestört.

Nach der Pause machten es die Rödinghausener dann durch einen Doppelschlag von Felix Backszat in der 48. und 57. Minute ganz deutlich, wo an diesem Tag die Unterschiede lagen. Zunächst spielte sich der Torschütze durch die VfL-Abwehr, ohne dass ihm auch nur ein Borusse wirklich nahe gekommen wäre, beim 4:0 durfte sich der SVR den Ball noch dreimal im Strafraum zuspielen, ehe Backszat abschloss.

Positiv war sicherlich, dass sich die Borussen dennoch nicht hängen ließen. Zwölf Minuten vor dem Ende lupfte der eingewechselte Jacob Italiano den Ball nach Vorarbeit von Thomas Kraus noch sehenswert über Schlussmann Niclas Heimann zum Ehrentreffer.

So sprach dann auch van Lent unumwunden wie selten über eine klar verdiente Niederlage. Sein Team habe sich gegen die aggressiven Gastgeber nicht richtig gewehrt und er hoffe auf einen Lernprozess. Borussia bleibt damit zunächst auf Rang sechs, könnte theoretisch an ihrem kommenden, spielfreien Wochenende aber noch von Alemannia Aachen überholt werden.

Borussia U23: Olschowsky – Hanraths, Beyer, Lieder, Holtschoppen (76. Cetin) – Pazurek – Herzog, Cirillo – Kraus (84. Pia.), Steinkötter (60. Italiano), Makridis (72. Arslan). Tore: 1:0 Meyer (16.), 2:0 Lokotsch (42.), 3:0 Backszat (48.), 4:0 Backszat (57.), 4:1 Italiano (77.). Zuschauer: 890.