U23-Trainer Van Lent verlängert bei Borussia bis 2020

Mönchengladbach · Borussia hat den Vertrag mit U23-Trainer Arie van Lent, der bis zum 30. Juni datiert war, um zwei Jahre bis 2020 verlängert. Das bestätigte Roland Virkus, Direktor des Nachwuchsleistungszentrum, im Gespräch mit unserer Redaktion.

Arie van Lent: Vom Kopfballungeheuer zu Borussia Mönchengladbachs U23
14 Bilder

Das ist Arie van Lent

14 Bilder
Foto: Dieter Wiechmann

Van Lent trainiert die U23 seit dem 21. September 2015, damals war er Nachfolger von André Schubert, der nach dem Abgang von Lucien Favre das Profi-Team der Gladbacher übernommen hatte. Auch der Vertrag von Co-Trainer Alex Ende wurde um zwei Jahre verlängert.

"Wir haben mit Arie den ersten Teil des Umbruchs in der U23 eingeleitet, er hat sich unserem Ansatz voll verschrieben. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt des Umbruchs an", sagte Virkus. Eine erste strategische Entscheidung sei die Verpflichtung des polyvalenten und erfahrenen Defensivmannes Markus Pazurek von Fortuna Köln. Aus der A-Jugend werden Spieler wie Innenverteidiger Mika Hanraths und Stürmer Justin Steinkötter aufrücken.

Van Lent hat als Spieler in Gladbach Kultstatus erlangt. Er war 2001 eine der Säulen der Aufstiegsmannschaft von Hans Meyer und erzielte im ersten Spiel nach der Rückkehr das 1:0-Siegtor gegen den FC Bayern. Zudem schoss er am 22. Mai 2004 das letzte auf dem legendären Bökelberg. Gegen 1860 München traf er per Kopf zum 3:1-Sieg. Insgesamt machte van Lent 158 Pflichtspiele für Gladbach in der Bundesliga und in der Zweiten Liga, dabei erzielte er 62 Tore.