1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: U23 spielt 2:2, Ex-Gladbacher Kurt trifft für Straelen

Borussias Regionalligateam : Vogel sieht ein 2:2 der U23, Ex-Borusse Kurt trifft in Venlo

Borussias Regionalliga-Team hatte den finalen Test der Vorbereitung. Gegen die gleichklassigen Kickers aus Offenbach gab es ein 2:2. Derweil siegte Regionalliga-Aufsteiger SV Straelen in Venlo, weil der Ex-Borusse Sinan Kurt traf.

Es gibt weit schlechtere Erkenntnisse als die, die Borussias U23-Trainer Heiko Vogel in der Endphase der Saisonvorbereitung gewonnen hat. „Es ist es sehr positiv, dass die Mannschaft den Stil, den wir spielen wollen, mit jeder Partie immer besser umsetzt“, sagte Vogel. Zuvor hatte er am Samstag ein 2:2 seiner Mannschaft gegen Kickers Offenbach gesehen, die wie Vogels Team in der Regionalliga spielen.

„Es ist schade, dass wir uns für eine über weite Strecken sehr gute Leistung am Ende nicht mit einem Sieg belohnt haben", befand Vogel mit Blick auf das Ergebnis.Thomas Kraus und Filip Borsos schossen eine 2:0-Führung heraus, die Offenbach aber noch egalisieren konnte. Gespielt wurde auf dem Fohlenplatz im Borussia-Park.

Es war das letzte Testspiel der Vorbereitung für Vogels Team. Normalerweise war der Saisonauftakt für das nächste Wochenende geplant, doch das Spiel bei der U23 von Schalke 04 wurde vom ersten September-Wochenende auf Dienstag, den 6. Oktober, verlegt, Anstoß ist dann um 19.30 Uhr. Das erste Saisonspiel ist nun das daheim gegen den SV Rödinghausen am 12. September (14 Uhr).

Während die Gladbacher nur zu einem Remis kamen, aber genug Chancen hatten, das Spiel zu gewinnen, hat ein früherer Borusse den SV Straelen beim niederländischen Ehrendividionär VVV Venlo zum 1:0-Sieg geschossen. Sinan Kurt traf im Stadion de Koel, wo Borussias Profi-Team am Freitag den letzten Test der Vorbereitung bestreiten wird, in der 76. Minute.

Kurt war 2014 aus Borussias Nachwuchsabteilung zum FC Bayern gewechselt. Er konnte sich beim Rekordmeister nicht durchsetzen, wechselte dann 2016 zu Hertha BSC. Auch da schaffte er den Sprung in die Bundesliga nicht. 2019 ging er aus Berlin nach Österreich, der inzwischen 24 Jährige ist aktuell vereinslos. Kurt hält sich beim SV Straelen fit. Im Rahmen konnte er mit einer Gastspielerlizenz auch im Testspiel in Venlo eingesetzt werden. Er hofft weiter auf ein Engagement im höherklassigen Fußball

Borussia: Kersken – Niehues, Lieder, Pazurek – Holtschoppen, Wentzel – Benger (77. Christiansen), Lockl (86. Pia), Italiano, Steinkötter (46. Borsos) – Kraus (53. Theoharous).
Tore: 1:0 Kraus (5.), 2:0 Borsos (52.), 2:1 Karbstein (77.), 2:2 Firat (83.).