1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: U23 siegt dank Jokertor von Mika Schroers

Nach dem 1:0 der U23 in Aachen : Schroers trifft, aber Vogels Sonderlob bekommt ein Abwehrmann

Borussias U23 spielt in der Regionalliga wieder zu Null und siegt durch das Jokertor von Mika Schroers bei Alemannia Aachen. Auch ein anderer Borusse imponierte Trainer Heiko Vogel.

Lange hat es Borussias U23 spannend gemacht. Doch mit dem zweiten Sieg in Folge hat das Team von Trainer Heiko Vogel beim 1:0 in der Regionalliga bei Alemannia Aachen den nicht optimalen Saisonstart weiter kompensiert und belegt nun mit 14 Zählern nach neun Partien den achten Tabellenplatz. Den Siegtreffer erzielte in der 86. Minute der eingewechselte Mika Schroers.

„Wir haben jetzt von den zurückliegenden vier Partien dreimal zu Null gespielt, das ist auch kein Zufall“, sagte Vogel, der mit dem Team natürlich an den Schwächen gearbeitet hat, nicht zuletzt bei Standardsituationen. „Dass wir in Oberhausen so drei Gegentore bekommen haben, hatte ja Methode. Das haben wir im Training den Jungs nochmal nachhaltig klar gemacht.“ Offenbar ist die Botschaft angekommen.

Auf dem Tivoli war Vogel mit der ersten Halbzeit in Sachen Ballbesitz sehr zufrieden. Zwar hatten die Aachener die eine oder andere Möglichkeit, wirklich gefährlich wurde nur Hamdi Dahmani einmal, doch die beste hatte Luiz Skraback, als der Pfosten die Aachener rettete (40.). Im eigenen Angriffsspiel hätte sich Vogel lediglich ein paar Flanken mehr gewünscht, die das Team offensiv zwingender hätten werden lassen. „Nach dem Seitenwechsel hat Aachen oft mit langen Bällen operiert, wodurch viele 50:50-Situationen entstanden sind“, sagte er.

Die bekamen die Borussen in der Summe jedoch gut gelöst und warteten auf ihre Gelegenheit. Die bot sich dann vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit. Der ebenfalls eingewechselte Per Lockl schickte den in der 74. Minute gekommenen Angreifer Mika Schroers in ein direktes Duell mit Aachens Keeper Joshua Mroß, und Schroers sorgte für den Sieg.

„Das sind die Szenen, in denen Mika seine Stärken hat. Aber dennoch haben wir das Spiel für mich absolut verdient gewonnen. Wenn man hinten sauber arbeitet, reicht eben auch ein Tor zu Sieg“, sagte Vogel im Hinblick auf die frühen Auftritte seines Teams in der Saison. „Das war eine durchaus bittere Lernphase. Jedem muss klar sein, dass man nie auch nur einen Zentimeter nachlassen darf. Wir haben jedem Spieler seinen Auftrag noch mal sehr klar gemacht.“

Ein besonderes Lob ging auch noch an Verteidiger Tom Gaal, der in dieser Spielzeit nach seiner Rückkehr zu den Borussen ohnehin konstant gute Leistungen abgerufen hat: „Was Tom in Aachen gespielt hat, war absolut herausragend“, sagte Vogel.

  • Linksverteidiger Toshiaki Miyamoto (r.) zählte auf
    Fußball-Regionalliga : Ein Punkt für sprachlosen SV Straelen
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Aachen wissen müssen
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : So lief die Wahl im Wahlkreis Aachen II

Borussia U23: Olschowsky – Wentzel, Lieder, Gaal – Kurt, Lofolomo, Kemper, Skraback (60. Lockl) – Müsel (90. Christiansen) – Noß (74. Schroers), Meuer (90. Schlosser). Tore: 0:1 Schroers (86.). Zuschauer: 4.200