Sieg in Wiedenbrück Erfolgsserie lässt Borussias U23 in der Regionalliga klettern

Mönchengladbach · Mit einem 2:1 beim SC Wiedenbrück hat Borussias U23 ihre Erfolgsserie in der Regionalliga fortgesetzt. Beim sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage konnte sich das Team nicht nur auf Profi-Unterstützung, sondern auch wieder auf die Treffsicherheit seines Torjägers verlassen.

Borussia Mönchengladbach: Alle U23-Trainer seit 2001 - Eugen Polanski  neu
12 Bilder

Borussias U23-Trainer seit 2000

12 Bilder
Foto: Dirk PŠffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

Der Saisonstart war alles andere als gelungen: Nur einen Punkt holte Borussias U23 aus den ersten drei Spielen in der Regionalliga West unter ihrem neuen Trainer Eugen Polanski. Diesen Stotterstart hat die Mannschaft allerdings längst hinter sich gelassen. Mit dem 2:1-Sieg beim SC Wiedenbrück glückte dem Team am Samstag nun bereits das sechste Spiel ohne Niederlage in Serie – womit sich die Gladbacher mittlerweile auch in die obere Tabellenhälfte vorgearbeitet haben.

„Das Gesamtpaket hat heute gestimmt und die Art und Weise, wie wir das Spiel gewonnen haben, ist viel wert“, lobte Polanski den Auftritt seiner Mannschaft in Wiedenbrück, das die Borussen mit dem Sieg in der Tabelle ebenfalls überholten. Den Grundstein für den Erfolg hätten die Gladbacher dabei schon in der ersten Halbzeit legen können. Drei klare Torchancen zählte Polanski vor der Pause, keine konnten die Borussen jedoch nutzen.

„In den ersten 45 Minuten kann ich einzig die Chancenverwertung kritisieren, ansonsten war das eine starke Halbzeit“, sagte Gladbachs Coach. In Führung ging seine Mannschaft, die in Oscar Fraulo, Conor Noß und Torben Müsel wieder einige Profi-Unterstützung erhielt, dann in der 66. Minute. Müsel wurde mit einem Steilpass auf die Reise geschickt und verwandelte kaltschnäuzig.

Borussia Mönchengladbach: U23-Rekordspieler - Lieder, Pisano & Co.
23 Bilder

Borussias U23-Rekordspieler

23 Bilder
Foto: Wiechmann, Dieter (dwi)

Dass die Gladbacher in den vergangenen Wochen an Selbstbewusstsein dazugewonnen haben, zeigte sich dann wenig später. Wiedenbrück kam schnell zum Ausgleich durch Toptorjäger Manfredas Ruzgis. Doch auch Borussia kann sich derzeit auf eine treffsichere Sturmspitze verlassen: In der 75. Minute sorgte Semir Telalovic mit seinem fünften Saisontor für den 2:1-Endstand. Schon in der Woche zuvor hatte Telalovic gegen Wattenscheid zum späten 2:2-Ausgleich getroffen.

Wie die Profis hat nun auch die U23 eine kurze Ligapause, das nächste Regionalligaspiel bestreitet sie am 1. Oktober und empfängt dann den 1. FC Bocholt. Dann kann die Erfolgsserie der vergangenen Wochen fortgesetzt werden.

Borussia Mönchengladbach: U23 sechs Spiele in Folge ungeschlagen
Foto: Heiko van der Velden

Borussia: Brüll – Kurt, Lieder, Najjar, Kemper – Lockl, Fraulo, Noß (90.+5 Beckhoff), Meuer (76. Schroers) – Telalovic (82. Kader), Müsel (89. Don Naderi). Tore: 0:1 Müsel (66.), 1:1 Ruzgis (69.), 1:2 Telalovic (75.). Zuschauer: 412.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort