1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: U23 ist beim SV Lippstadt der Favorit

Regionalliga West : Borussias U23 ist beim SV Lippstadt der Favorit

Im ersten Spiel der Rückrunde in der Regionalliga West gab es für Borussias U23 eine Niederlage bei Rot-Weiß Oberhausen. Nun soll es beim SV Lippstadt den ersten Sieg in 2020 geben.

Nachdem Borussias U23 nach der Auftaktniederlage bei Rot-Weiß Oberhausen (0:3) gleich noch einmal spielfrei hatte, reist die Mannschaft von Trainer Arie van Lent am Samstag (14 Uhr) als Favorit zum SV Lippstadt. Die Gastgeber stecken nämlich tief im Abstiegskampf, was aber nicht heißt, dass sie es den Borussen besonders leicht machen werden.

Untätig waren die Regionalliga-Kicker aber auch in der Spielpause nicht, testeten sie doch beim souveränen Oberliga-Spitzenreiter SV Straelen, der in der kommenden Saison wohl wieder Liga-Rivale sein wird. Dort gab es nach einem Mecker-Platzverweis gegen Aaron Herzog, den Arie van Lent in einem Testspiel in keinster Weise nachvollziehen konnte, ein 1:4. Zum Zeitpunkt der Gelb-Roten Karte nach einer Stunde hatte es 1:1 gestanden, die Borussen eigentlich kein schlechtes Spiel gemacht. „Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. Bis zum Platzverweis waren wir klar besser, am Ende haben wir uns dann von der Hektik anstecken lassen“, erklärte der Coach bei borussia.de.

Nun gilt es also, bei den Lippstädtern dafür zu sorgen, dass drei Zähler auf die Habenseite kommen. Das Spitzenquartett der Liga ist enteilt, den Fünften 1. FC Köln II trennen von Dortmunds Zweitvertretung auf Platz neun, die mit dem Achten Gladbach punktgleich ist, nur zwei Zähler. Fast in Watte packen muss van Lent dabei seinen Angreifer Justin Steinkötter, der nach dem ersatzlosen Abgang von Babis Makridis der mit acht Treffern mit Abstand erfolgreichste verbliebene Angreifer ist. Mehr als drei Tore hat kein weiterer Borusse aktuell auf dem Konto, und das Problem des VfL insgesamt lag bisher eher in der Defensive, so dass ein Einbruch bei der Trefferquote zum Problem werden könnte. Gesperrt fehlen wird nach dem Platzverweis in Oberhausen Stammkeeper Jan Olschowsky.