Borussia Mönchengladbach: U23 gastiert beim Tabellenführer

Fußball-Regionalliga: Borussias U23: Viktoria Köln kommt zum Spitzenspiel

Betrachtet man die Formkurve beider Mannschaften, ist das Duell am Samstag zwischen dem Tabellenfünften und dem Spitzenreiter ein echtes Spitzenspiel. Borussias Trainer Arie van Lent warnt, dass die Gastgeber aufsteigen wollen und hofft, dass sein Team die gute Serie ausbauen kann. Verstärkungen aus dem Profikader sind möglich.

Das Beste zum Schluss: Nach diesem Motto endet am Samstag die Hinrunde für die U23 von Borussia mit einem Heimspiel gegen den souveränen Spitzenreiter Viktoria Köln. „Die Kölner stehen seit Jahren da oben und das auch verdient. Sie haben es in der Vergangenheit durch eigenes Verschulden oft versäumt, den Aufstieg dann auch zu realisieren. Jetzt, wo es keine Relegation mehr zu spielen gibt und der Meister aufsteigt, werden sie alles daransetzen“, glaubt Borussias Coach Arie van Lent. Die Kölner liegen aktuell sieben Zähler vor dem ersten Verfolger Dortmund und zehn vor den Gladbachern auf Platz fünf. Gemessen an der Formkurve der fünf jüngsten Spiele stehen sich die Top-Teams der Liga gegenüber.

Van Lent darf sich nach 2:0-Sieg in Dortmund, dem der BVB dann seinerseits einen 5:0-Sieg gegen Essen folgen ließ, durchaus mit seinem Team ebenfalls als Spitzenmannschaft fühlen. „Die Spiele gegen Aachen und vor allem in Dortmund haben gezeigt, dass wir oben mithalten können. Das war unser Wunsch. Schön, dass wir das bisher umsetzen konnten“, fügt van Lent an, der den Sieg vom Wochenende vor dem Hintergrund des jüngsten Dortmunder Resultats auch noch einmal als Aufwertung wahrnahm.

In Dortmund brillierte Mamadou Doucouré bei seinem Pflichtspieldebüt in der Innenverteidigung. Ob ihm der 20-jährige Franzose auch gegen den Spitzenreiter wieder zur Verfügung steht, weiß van Lent derweil noch nicht. Auch bei möglichen anderen Profi-Leihgaben wird er abwarten müssen. Aufgrund der weiterhin positiven Verletztensituation im Bundesliga-Kader erscheint es aber nicht ganz unwahrscheinlich, dass neben Torben Müsel vielleicht auch Keanan Bennetts oder Andreas Poulsen wieder zum Aufgebot der Gladbacher U23 gehören könnten.

Mehr von RP ONLINE