1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: U19 verliert im DFB-Pokal gegen RB Leipzig

Führung verspielt : Borussias U19 scheitert im DFB-Pokal knapp an RB Leipzig

Das Achtelfinale im DFB-Pokal hat die U19 von Borussia Mönchengladbach mit 1:2 gegen RB Leipzig verloren. Erst in der zweiten Halbzeit hatte die Partie richtig Fahrt aufgenommen. Das Team von Gladbach-Trainer Sascha Eickel muss sich vor allem über das zweite Gegentor ärgern.

„Es ist ein absolutes Highlight-Spiel für uns“, hatte Borussias U19-Trainer Sascha Eickel im Vorfeld des Pokal-Spiels gegen RB Leipzig gesagt. Gerne wäre es aus Gladbacher Sicht auch rückblickend ein „Highlight-Spiel“ gewesen, doch die Mannschaft von Trainer Sascha Eickel muss sich nach dem 1:2 über eine verspielte Führung und das Pokalaus ärgern.

Dabei legten die Borussen auf dem heimischen Fohlenplatz neben dem Stadion unter den Augen von Gladbach-Manager Max Eberl gut los und waren zunächst die spielbestimmende Mannschaft: Yvandro Borges Sanches, der im Sommer im Trainingslager der Profis dabei war und als 17-Jähriger bereits vier A-Länderspiele für Luxemburg absolviert hat, kam in der vierten Minute freistehend im Strafraum zum Schuss. Sein Versuch landete am Pfosten. Auch Kushtrim Asallari hatte wenige Minuten später eine gute Chance, scheiterte aber am Leipziger Keeper. Bis dahin spielte sich die Partie fast nur in der Hälfte der Gäste ab.

Danach zeigten sich die Leipziger, die in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost derzeit den fünften Rang belegen, erstmals gefährlich in der Offensive. Borussen-Torwart Ben Zich konnte aber parieren. Hinten raus kam Leipzig in der ersten Hälfte besser ins Spiel, das 0:0 war daher ein gerechtes Ergebnis.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Asallari erneut eine gute Chance aus zentraler Position, schoss den Ball aber knapp am Tor vorbei. Die Borussen waren wie schon zu Beginn der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft und belohnten sich mit der Führung durch Cameron Xavier Arnold, der vor dem Tor lauerte und einen Abpraller des Torwarts nutzte, um aus kurzer Distanz das 1:0 zu erzielen. Die Führung hielt allerdings nur zehn Minuten, ehe Leipzigs Mehmet Ibrahimi mit einem Schuss in den Winkel zum 1:1 traf.

Als alles schon nach einer Verlängerung aussah, sorgte der eingewechselte Robin Friedrich kurz vor Schluss für Leipziger Siegtreffer. Zuvor war es den Borussen nicht gelungen, sich hinten heraus zu befreien und den Ball zu klären. Zwischenzeitlich hatten es Torschütze Arnold, Borges Sanches per Freistoß und Moustafa Moustafa mit einem Kopfball verpasst, das zweite Gladbacher Tor zu erzielen. In der Nachspielzeit hatte Eickels Team dann Glück, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel, die Latte rettete für die Borussen.

  • Gewann sein Spiel im Pokal locker:
    Klarer Sieg : Borussia erreicht mühelos die Pokal-Endrunde
  • Sadik Fofana (r.) und Bayers U19
    Fußball, A-Jugend-Bundesliga : Derbyvorbereitung für U19 unter erschwerten Bedingungen
  • Erster Sieg in der Bundesliga gegen
    Samstag in Gladbach : Borussia kann gegen Fürth zwei Serien ausbauen

Für Borussias U19, die in der ersten DFB-Pokalrunde den 1. FC Köln (1:0) besiegt hatten, geht es in der Liga erst wieder am 28. November gegen den FC Schalke 04 weiter. Dazwischen sind zwei Freundschaftsspeiele gegen die Herrenmannschaft des TuS BW Königsdorf (Landesliga) und die US Youth Soccer Europe U19, die zur Air Base in Ramstein (Rheinland-Pfalz) gehört, angesetzt.