Borussia Mönchengladbach: U19 spielt remis gegen Alemannia Aachen

Jugendfußball : Borussias U19 tut sich schwer, die U17 gewinnt deutlich

In der A-Junioren-Bundesliga müssen sich die Gladbacher beim 1:1 mit einem Zähler begnügen. In der B-Junioren-Bundesliga feiert der jüngere Jahrgang dagegen einen 6:2-Sieg gegen Bielefeld.

Borussias U19 ist gegen Alemannia Aachen, das als Tabellenzehnter der A-Junioren-Bundesliga noch um den Klassenverbleib kämpft, nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Trainer Thomas Flath sagte: „Gegen solch einen Gegner braucht man einen Brustlöser in Form eines Führungstores. Wir haben es leider verpasst, dieses zu erzielen.“ Dann stellte Aachen den Spielverlauf in der 70. Minute auf den Kopf: Florent Sylaj erzielte nach einer Ecke völlig freistehend per Kopf die Führung. Immerhin traf dann Tom Gaal nach einer Ecke aus kurzer Distanz zum 1:1 (85.).

Deutlich treffsicherer war die U17 der Borussen. In der B-Junioren-Bundesliga gewannen die Gladbacher bei Arminia Bielefeld mit 6:2. Dabei geriet der VfL zunächst in Rückstand. Akbar Tchadjobo, der später auch den letzten Treffer zum Endstand erzielte, markierte das 1:0 (12.). „Dieser Gegentreffer hat meine Mannschaft aber komplett kalt gelassen“, sagte VfL-Trainer Hagen Schmidt. Luiz Skraback (2), Amir Ahmadi, Mika Schroers, Luca Kiefer und Nils Macvan trafen.

Borussia U19: Olschowsky – Kurt, Gaal, Hiepen (68. Bongard), Holtschoppen - Niehues, Christiansen (82. Friebe) – Adigo (61. Pfalz), Noß (73. Sabani), Arslan – Dreßen.
Borussia U17: Brüll – Atty, Wentzel, Kiefer, Bekker (61. Zuhs) – Ahmadi (69. Theuerzeit), Santana Soares, Reitz (56. Barata), Skraback – Schroers, Harnafi (69. Macvan).

(api)
Mehr von RP ONLINE