Borussia Mönchengladbach: U19 schafft den Klassenerhalt

Steinkötter trifft doppelt : Borussias U19 schafft Klassenerhalt

Am vorletzten Spieltag hätte bei Bayer Leverkusen sogar eine Niederlage gereicht, weil Arminia Bielefeld parallel beim VfL Bochum verlor. Doch mit dem 2:0-Auswärtssieg beim Tabellensechsten der Bundesliga West hat Borussias U19 noch einmal ihre positive Entwicklung unterstrichen.

Winterzugang Justin Steinkötter traf doppelt und baute damit seine Führung in der Torschützenliste aus. In elf Ligaspielen für Borussia hat der ehemalige Angreifer von Preußen Münster sechs Tore erzielt, 20 sind es nun insgesamt. Er gehört so zu den Garanten dafür, dass Borussias U19 nach der Winterpause sieben Siege in elf Spielen feiern konnte.

Der vorletzte der Hinrundentabelle ist damit Fünfter der Rückrundentabelle. Am letzten Spieltag empfängt Thomas Flaths Mannschaft am kommenden Wochenende den MSV Duisburg. Möglich ist mit einem Sieg dann sogar noch der Sprung vom elften auf den achten Platz. "Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. Sie hat über 90 Minuten eine disziplinierte Leistung abgeliefert und mit dem vorzeitigen Klassenerhalt die hervorragende Rückrunde gekrönt", sagte Flath nach dem Erfolg in Leverkusen.

Im DFB-Juniorenpokal hatte Borussia das Halbfinale erreicht und dort beim SC Freiburg verloren.

Borussia: Olschowsky - Kempkens, Hanraths, Beyer, Cetin — Atiye, Grym —Pfalz (68. Sabani), Dreßen (61. Arslan) — Steinkötter (76. Holtschoppen), Abu-Alfa (85. Tiawa Tata)

Tore: 0:1 Steinkötter (31.), 0:2 Steinkötter (69.)

(jaso)
Mehr von RP ONLINE