Borussia Mönchengladbach: U19 mit torlosem Remis gegen Preußen Münster

Erstes Spiel nach der Winterpause : Borussias U19 mit torlosem Remis

In der ersten Partie nach der Winterpause reichte es gegen Preußen Münster nur zu einem 0:0.

Wie schon in der Hinrunde der A-Junioren-Bundesliga West ist Borussias U19 gegen Preußen Münster nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Im ersten Spiel nach der Winterpause trennten sich beide Teams mit einem 0:0. „Wir haben uns über 90 Minuten sehr schwer getan“, sagte U19-Trainer Thomas Flath. „Die Mannschaft wollte, hat aber häufig die falschen Mittel angewandt. Uns hat die Leichtigkeit gefehlt.“

Witterungsbedingt mussten die Gladbacher auf den Kunstrasenplatz im Borussia-Park ausweichen. Vor den Toren passierte nicht viel. Maverick Dreßen schloss eine Flanke von Ryan Adigo nicht präzise genug ab. Gegen diszipliniert verteidigende Gäste entwickelte der Fohlennachwuchs zu selten Durchschlagskraft. Wenigstens durfte sich Flath am Auftritt von Famana Quizera erfreuen. Der 16-jährige, der bisher in Borussias U17 spielte, stand erstmals in der U19-Startelf. „Famana hat sich gut präsentiert und ein paar schöne Bälle in die Spitze gespielt. Er ist eine Bereicherung für uns“, sagte Flath. Sorgen bereiten dem Trainer die verletzungsbedingten Auswechslungen von Jonas Pfalz, der ins Krankenhaus gefahren wurde, und Adigo.

Borussia U19: Olschowsky – Holtschoppen, Bongard, Gaal, Kurt – Niehues, Noß (66. Sabani), Quizera, Adigo (53. Arslan) – Dreßen, Pfalz (31. Christiansen).

Mehr von RP ONLINE