Im Finale gegen Salzburg Borussias U15 gewinnt Nachwuchsturnier

Mönchengladbach · Borussias U15 hat die zweite Auflage des Porsche Fußball-Cup für sich entschieden, der diesmal in Mönchengladbach stattfand. Im Endspiel setzte sich die Mannschaft von Trainer Mihai Enache gegen ein Top-Team durch.

Gladbach: Eigengewächse - Reitz das Vorzeige-Fohlen, Fukuda neu dabei
33 Bilder

Borussias Eigengewächse aus dem Fohlenstall

33 Bilder
Foto: AFP/UWE KRAFT

RB Salzburg ist bekannt für seine hervorragende Nachwuchsakademie. 2017 gewann der Klub unter dem späteren Gladbach-Coach Marco Rose sogar die Uefa Youth League, die Champions League für A-Junioren. Die U15 der Salzburger war am Sonntagnachmittag im Finale des Porsche Fußball-Cup demnach ein hochkarätiger Gegner für Borussia Mönchengladbach. Doch die C-Junioren von Trainer Mihai Enache sicherten sich durch ein Tor zum 1:0 in der 39. von 40 Spielminuten den Turniersieg.

Nach einer Kopfballverlängerung lief Armando Güner alleine aufs Salzburger Tor zu und behielt die Nerven. Er war ein standesgemäßer Siegtorschütze mit seinem vierten Treffer im Turnier, das übertraf nur Julian Schmidt von den Stuttgarter Kickers (fünf). Zum besten Spieler wählten die Trainer den Salzburger Dominik Dobis. Die Vorrunde hatte Borussias Nachwuchs mit drei Siegen und einem Unentschieden auf Platz eins beendet.

Borussia Mönchengladbach: Eigengewächse ohne Profi-Debüt
17 Bilder

Borussia-Eigengewächse auf der Bank - aber ohne Einsatz

17 Bilder
Foto: Dirk Päffgen/Dirk Päffgen (dirk)

Bei der Siegerehrung erhielt Borussias U15-Kapitän Mathieu Nguefack den Pokal aus den Händen von Weltmeister Sami Khedira, der inzwischen Markenbotschafter bei Gladbachs Jugendsponsor Porsche ist. In Salzburg (Zweiter), den Stuttgarter Kickers (Dritter), Erzgebirge Aue (Vierter) und RB Leipzig (Fünfter) waren die anderen Partnervereine des Automobilherstellers angereist.

Gladbachs Nachwuchsdirektor Mirko Sandmöller hatte die U15 vor dem Turnier als eine sehr spannende Altersklasse bezeichnet, weil „wir es dort mit einem sehr unterschiedlichen Reifegrad der Spieler zu tun haben. Manche sind gefühlt noch zwölf, andere haben die Pubertät schon hinter sich“. Die aktuelle Gladbacher C-Jugend hat in der Regionalliga West bislang alle drei Spiele gewonnen. Der Vorgänger-Jahrgang feierte unter Trainer Enache das Double und war damit die erfolgreichste Mannschaft aus dem Fohlenstall.

Für jedes Tor am Wochenende wurden 500 Euro für einen guten Zweck gespendet. Nach insgesamt 26 Treffern rundete Porsche auf – jeweils 10.000 Euro gingen an den Interkulturellen Familienverband und an Inklusionsprojekt des TV Schiefbahn.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort