1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Trifft Hofmann mit „BVB-Schuhen“ gegen den BVB?

Borussias Mittelfeldspieler : Trifft Hofmann mit „BVB-Schuhen“ gegen den BVB?

Jonas Hofmann vergab in Augsburg große Chancen. Das blieb ohne Folgen. Nun kommt sein dritter Ex-Verein hintereinander in den Borussia-Park. Gegen Dortmund will er treffen – mit den richtigen Arbeitsgeräten.

Wenn Alfred Finnbogason den Ball noch erwischt hätte, der in letzter Minute quer durch den Gladbacher Strafraum flog, hätte sich Jonas Hofmann mächtig geärgert. Was in den sozialen Netzwerken auf Borussias Offensivmann eingeprasselt  wäre, kann man sich lebhaft vorstellen. Von daher hat die Tatsache, dass der Augsburger Stürmer den Ball und damit das 3:3 verpasste, Hofmann einigen Unmut erspart. Dass er dennoch mit sich nicht zufrieden war trotz des ersten Bundesliga-Sieges der Borussen in Augsburg, verschwieg er nicht. An diesem Samstag war Hofmann vor dem Tor des Gegners einfach im Leistungs-Tal. Kurioser Weise indes.

Denn: In den Auswärtsspielen zuvor hatte er seine Saisontore eins und zwei geschafft. In Leipzig und in Düsseldorf blieb er vor dem Tor eiskalt. In Augsburg verstolperte Hofmann zunächst freistehend, dann vergab er, als er auf und davon stürmte. Hätte er getroffen, wäre die Spannung weit weniger groß gewesen, es wäre ein lockerer Sieg geworden. Marco Rose nahm Hofmann nach dem Spiel in den Arm und tröstete ihn. Schließlich kann der Trainer angesichts der anstehenden Spiele gegen Borussia Dortmund, den 1. FC Köln und bei Eintracht Frankfurt keine Spieler mit einem mentalen Knacks gebrauchen. Den indes dürfte Hofmann auch nicht davongetragen haben, trotz der verpassten Chancen.

Vielmehr dürfte er motiviert sein, schließlich kommt am Samstag im dritten Heimspiel hintereinander ein Ex-Verein in den Borussia-Park. Zunächst war es Mainz, es gab ein 3:1. Dann kam Hoffenheim und nahm ein 1:1 mit.  Nun kommt Dortmund. Gegen die schwarz-gelbe Borussia gab es zuletzt neun Niederlage in Serie. Das zu ändern ist der Auftrag.

Hofmann kickt seit einigen Wochen in BVB-artigen gelb-schwarzen Schuhen, entsprechend sahen die Werbefotos dazu extremen BVB-mäßig aus. Hofmann hat indes längst gesagt, dass diese Arbeitsgeräte doch bestens geeignet wären, um gegen den BVB Tore zu machen. Vielleicht hat er sich das in Augsburg einfach aufgespart für Dortmund. Es wäre eine schöne Geschichte.