Borussia Mönchengladbach: Tony Jantschke zieht sich einen Muskelfaserriss zu

Der Verteidiger fehlt gegen Bremen : Muskelfaserriss bei Jantschke

Tony Jantschke hat sich beim 2:1 gegen Rom verletzt und wird Borussia gegen Bremen fehlen. Trainer Marco Rose muss daher seine Abwehr umbauen.

Borussia muss im Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen Werder Bremen (13.30 Uhr, Live-Ticker bei RP Online) auf Routinier Tony Jantschke verzichten. Der Innenverteidiger hat sich beim 2:1-Sieg gegen die AS Rom einen „kleinen Muskelfaserriss“ zugezogen, wie Trainer Marco Rose am Freitag bestätigt hat. „Er wird gegen Werder ausfallen“, sagte Gladbachs Trainer. Wie lange Jantschke fehlen wird, ist offen.

„Es kommen ja ein paar Jungs so langsam zurück, die schon im Kader waren und teilweise schon Einsätze hatten, bei denen wir aber gucken müssen, weil sie aus dem Reha-Prozess kommen. Alassane Plea ist natürlich wieder eine Option“, sagte Rose. Der Franzose feierte gegen die Roma sein Comeback als Einwechselspieler und bereitete das Siegtor vor. „Es war eine Punktlandung der medizinischen Abteilung“, sagte Rose.

Bei den Spielern, die aus den Verletzungen kommen, ist es laut Rose ebenso ein „Ritt auf der Rasierklinge und ein kalkuliertes Risiko“: „Wir müssen aufpassen, aber wir wollen erfolgreich sein und brauchen die Spieler dafür“, sagte der Trainer. Lars Stindl und Jonas Hofmann belegen das, beide haben nach ihren Comebacks schon einige Spielzeit gehabt.

Weil Jantschke aber nicht kann, muss Rose gegen Bremen seine Abwehr umbauen. Gegen Rom hatte er auf eine Dreierkette in der Defensive gesetzt, möglich, dass er nach dem Ausfall Jantschkes gegen Werder eine Viererkette aufbietet mit dem Duo Matthias Ginter und Nico Elvedi im Zentrum.

Ginter wurde am Freitag von Bundestrainer Joachim Löw für die für die beiden abschließenden EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland (16. November) und drei Tage später gegen Nordirland in Frankfurt berufen. Gegen Weißrussland wird es ein Heimspiel für Ginter, das Spiel ist im Borussia-Park. Die letzte Länderspielreise musste der Borusse wegen seiner Schulterverletzung absagen.

„Wir müssen am Sonntag nochmal auf die Zähne beißen, denn wir wollen unsere Serie natürlich gerne auch in der Bundesliga weiter ausbauen“, sagte Rose, der ankündigte, dass er „einige frische Leute reinbringen wird.“ Das Abschlusstraining vor dem bereits ausverkauften Bremen-Spiel findet am Samstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Mehr von RP ONLINE