Borussia Mönchengladbach: Tobias Sippel bei Ramy Bensebainis Strafstoß entscheidend beteiligt

Elfmeter-Befehl an Bensebaini : Ersatzkeeper Sippel schrie Borussia zum Sieg gegen Bayern

Schon vor dem Spiel war Ramy Bensebaini damit beauftragt worden, einen fälligen Strafstoß zu schießen. Doch Borussias Ersatzkeeper Tobias Sippel musste ihn daran erinnern und gab ihm den Elfmeter-Befehl – den der Algerier umsetzte.

Borussia hat gegen den FC Bayern München lange den Mut, den es braucht, um den Rekordmeister zu bezwingen, vermissen lassen. Spätestens nach dem 1:1 durch Ramy Bensebaini war er aber wieder da, was sich ganz besonders in der Schlussminute zeigte. Denn als Gladbach in der Nachspielzeit den Elfmeter zugesprochen bekam, nachdem Marcus Thuram von Javi Martinez gefoult wurde, meldeten gleich mehrere Borussen ihr Interesse an, den Strafstoß schießen zu wollen. „Das war eine lustige Situation. Ich bin zwar sofort weggegangen, weil ich wusste, dass ich diesmal nicht antreten darf, aber viele andere wollten, das zeigt auch unseren Charakter“, sagte Breel Embolo, der eine Woche zuvor seinen Strafstoß gegen den SC Freiburg (4:2) an den Pfosten schoss. Bei dem diesmaligen Sammelsurium an Interessenten war es für Borussia goldwert, dass einer von außen den Überblick behielt und die (richtige) Entscheidung für das Team übernahm: Tobias Sippel.

„Um ehrlich zu sein, hat der der Sippi den Elfmeterschützen heute bestimmt“, sagte Trainer Marco Rose. „Er ist sofort aufgesprungen und hat gesagt, Ramy Bensebaini soll den Ball nehmen.“ Der Algerier war nach dem Pfiff keiner, der zum Ball eilte, tat aber schließlich das, was Borussias zweiter Torhüter von der Bank aus sagte und verwandelte sicher zum 2:1, das den Sieg für Borussia bedeutete. Bensebaini erklärt die Situation so: „Wir haben vor dem Spiel darüber gesprochen, dass ich den nächsten Elfmeter schießen soll, aber ich habe das während des Spiels einfach vergessen. Dann hat Tobi mich und alle anderen daran erinnert.“

Und dabei fand Gladbachs Ersatzkeeper deutliche Worte, sein Befehl an den Schützen: „Er schrie von draußen: ‚Nimm’ den Ball und schieß’ ihn rein!’ Ich habe mir dann den Ball hingelegt und wie immer geschossen“, erklärte Bensebaini.

Dabei ist Sippel aber nicht nur derjenige, der den Linksverteidiger im richtigen Moment an den Elfmeterpunkt schickte, sondern er ist auch ein großer Faktor dafür, dass Bensebaini überhaupt diese Sicherheit beim Strafstoß hat. Den verwandelte er in dieser größtmöglichen Drucksituation in der Schlussminute gegen den Redkordmeister nämlich mit einem platzierten und durchdachten Schuss, bei dem selbst Nationaltorwart Manuel Neuer chancenlos war, obwohl er in der richtigen Ecke war. „Sippi und ich trainieren im Training ganz oft Elfmeter, deswegen wusste er auch, dass er sich auf mich verlassen kann.“ Und Borussia kann sich offenbar ebenso auf die Entscheidungen ihres Ersatzkeepers verlassen.