1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen, Xhaka und Drmic bangen mit Teams um Saisonziele

In Spanien und England : Drei Ex-Borussen bangen um ihre Saisonziele

Während Luuk de Jong mit dem FC Sevilla vor dem Einzug in die Champions League steht, droht Granit Xhaka die Königsklasse mit dem FC Arsenal zu verpassen. Auch für Marc-André ter Stegen und Josip Drmic könnte es besser laufen.

In der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach in der abgelaufenen Saison alle Ziele erreicht. Am letzten Spieltag machte das Team von Trainer Marco Rose mit dem 2:1 gegen Hertha BSC den Einzug in die Champions League perfekt. Dort wird Gladbach auf mehrere alte Bekannte treffen, Luuk de Jong steht beispielsweise mit dem FC Sevilla (Vierter in Spanien mit sechs Punkten Vorsprung auf Platz fünf) vor dem Einzug in die Champions League. Doch es gibt auch drei ehemalige Borussen, die befürchten müssen, das große Saisonziel diesmal nicht zu erreichen.

Marc-André ter Stegen gehört zu diesen Spielern. Am vergangenen Wochenende gewann der FC Barcelona um den 28-Jährigen 4:1 beim FC Villareal, doch in den Wochen zuvor verspielte das Team die Tabellenführung. Dreimal spielte „Barca“ in den vier Spielen vor der Villareal-Partie nur Unentschieden. Diese Chance nutzte Real Madrid, die Königlichen haben nach der Corona-Pause jedes Spiel gewonnen und sind nun mit vier Punkten Vorsprung vor ter Stegen und Co. Tabellenführer. Hinzu kommt, dass Real den direkten Vergleich gewonnen hat - und der gibt in der spanischen Liga bei Punktgleichheit den Ausschlag. Vier Partien hat Barcelona nur noch Zeit, um an dem Erzrivalen vorbeizuziehen, doch die Madrilenen müssten zweimal patzen, während „Barca“ alle Spiele gewinnen muss.

Ähnlich läuft es auch für Granit Xhaka beim FC Arsenal. Die „Gunners“ belegen derzeit lediglich den siebten Platz in der Premier League. Die Corona-Pause scheint dem Team von Trainer Mikel Arteta aber gut getan zu haben. Dank 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen (vier Siege, ein Unentschieden) haben sie immerhin wieder eine gute Chance auf einen Europa-League-Platz, doch die eigentliche Zielsetzung lautete Champions League. Fünf Spiele stehen in England noch aus, fünf Punkte liegt Arsenal aktuell hinter Manchester United, das auf Platz fünf derzeit den letzten Champions-League-Rang einnimmt. Weil Manchester City (Zweiter) nach aktuellem Stand in der nächsten Saison wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay für die Königsklasse gesperrt wurde, rückt der Fünfte in England in den Top-Wettbewerb nach.

Von diesen Tabellenregionen kann Josip Drmic nur träumen. Mit Norwich City belegt der Stürmer nach wie vor den letzten Platz in der Premier League. Alle sechs Spiele seit der Corona-Pause gingen verloren. Der Abstieg ist kaum mehr zu verhindern. Vier Spieltage vor dem Saisonende liegen die „Canarees“ zehn Punkte hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Für ihn wie auch für die beiden anderen Ex-Borussen ter Stegen und Xhaka wird es äußerst eng mit den Saisonzielen.