Borussia Mönchengladbach teasert neues Heimtrikot an

Video in sozialen Medien : Borussia gibt Vorgeschmack auf neues Heimtrikot

Borussia hat in den sozialen Medien ein kurzes Video veröffentlicht. In den Hauptrollen: Tobias Strobl und Jonas Hofmann - und das neue Heimtrikot. Ganz zu sehen gibt es das aber erst im letzten Heimspiel gegen Borussia Dortmund.

Ob es eine Zugabe zur Vertragsverlängerung in der vergangenen Woche war? Jonas Hofmann, der sein Arbeitspapier am 16. April um vier Jahre bis 2023 verlängert hat, trägt in einem kleinen Werbefilm, den Borussia nun postete, schon das neue Heimtrikot. Tobias Strobl ist in dem Zwei-Mann-Stück, das offenbar in der Borussen-Kabine spielt, der neidische Frager: „Hey, Jonas, was hast du denn da cooles an“, fragt der eine den anderen Borussen. „Das ist das neue Heimtrikot“ ist die Replik Hofmanns. „Wo hast du das denn schon her?“, will Strobl wissen. Hofmann hebt vielsagend die Arme. Und bekommt dann einen Monolog: „Hol auch du dir die unzähmbare Energie des Parks nach Hause“, sagte er in die Kamera. Die Heimoutfits für die neue Saison sind nun vorbestallbar, Kostenpunkt: 70 Euro.

Wie sie designt sind, ist nur im Film nur zu erahnen, schließlich ist Hofmanns Körper unterhalb des Kopfes „gekrisselt“. Das Portal „footyheadlines.com“ hat indes hat das Trikot schon geleakt: Zu sehen ist, dass die Basis des Shirts weiß ist und unten über dem Bund grün und schwarze, wabernde Raumschwaden eingearbeitet sind, das Motiv findet sich an den Ärmeln wieder. Da soll die „Energie des Parks“ illustrieren. Im letzten Heimspiel gegen Borussia Dortmund werden die Gladbacher die künftige Heimkluft erstmals vorführen.

Auch für die Spiele in der Fremde werden die Borussen neu eingekleidet von Ausrüster Puma: Da wird es ein Design geben, dass sich an den Klassiker anlehnt, die die Gladbacher derzeit daheim tragen, nur, dass sie dann in blau unterwegs sind. Schon in den frühen 70er Jahren spielten die Borussen zuweilen in blauen Leibchen, in den 80ern war es Usus und auch in den 2000er Jahren gab es bereits blaue Hemden. Das Ausweichtrikot der nächsten Saison wird grün sein. Vielleicht kommt ja noch ein spezielles Europa-Outfit dazu.

Es wird in der neuen Spielzeit umgekehrt sein als in dieser Saison, in der die Auswärtstrikots „flippiger“ sind und daheim die klassische Garderobe gewählt wird. Die aktuellen Heimtrikots erinnern an die Hemden, die Gladbach von 1976 bis 1985 trug. Sie sind vor allem bei den älteren Fan-Generationen beliebt, während die Jüngeren mehr auf die modern designten grünen Auswärts- und schwarzen Ausweichtrikots stehen. Das belegen die Verkaufszahlen.

Mehr von RP ONLINE