Geschäftsführer Schippers erklärt Das hat das Corona-Jahr 2020 mit Borussia gemacht

Interview | Mönchengladbach · Keiner überblickt die Folgen der Corona-Krise für den Verein so gut wie Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. Im Interview gibt der 53-Jährige ausführliche Einblicke. Darüber hinaus nimmt Schippers Stellung zu den Gerüchten um Trainer Marco Rose.

Stephan Schippers ist seit 1999 in führender Position bei Borussia Mönchengladbach tätig.

Stephan Schippers ist seit 1999 in führender Position bei Borussia Mönchengladbach tätig.

Foto: Dirk PŠffgen/Dirk PŠffgen (dirk)

Es war das 10. März 2020, der Tag vor dem ersten Geisterspiel der Bundesliga-Geschichte, als Stephan Schippers erklärte: „Das trifft Borussia Mönchengladbach bis ins Mark.“ Dass die Corona-Pandemie bis heute keinen normalen Spielbetrieb in vollen Stadien mehr erlauben würde, ahnte damals noch niemand. Doch Geschäftsführer Schippers verkündete in der Krise frühzeitig, dass sie substanz-, aber keineswegs existenzbedrohend sei für Borussia.