1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach startet ohne Lazaro und Stindl in Bayern-Woche

Bei Schneefall : Borussen starten ohne Lazaro und Stindl in die Bayern-Woche

Borussia Mönchengladbach hat am Dienstag mit der Vorbereitung auf das Spiel gegen den FC Bayern München begonnen. Allerdings musste Trainer Marco Rose dabei auf Valentino Lazaro verzichten.

Dick eingepackt war Marco Rose, als er am Dienstag um 16.07 Uhr auf dem Trainingsplatz zu seiner Mannschaft sprach. Es folgten einige Sätze zum 1:0-Auswärtssieg in Bielefeld, ehe er mit den Borussen den Blick auf das Spiel am Freitagabend (20.30 Uhr/Dazn) gegen den FC Bayern München richtete.

Die Spieler, die sich ähnlich wie Rose mit Mütze und Handschuhen eingekleidet hatten, dürften ihre Klamotten-Wahl schon während des Aufwärmens nicht bereut haben. Denn am Borussia-Park fiel bei Temperaturen knapp über null Grad kräftiger Schneeregen mit teils großen -flocken, die am Niederrhein eher selten vom Himmel fallen. Nur Tony Jantschke schien das wenig zu beeindrucken, er hatte sich für eine kurze Hose entschieden.

 Ein seltenes Bild: Schneefall am Borussia-Park.
Ein seltenes Bild: Schneefall am Borussia-Park. Foto: Dirk Päffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

19 Feldspieler machten die rund 80-minütige Einheit mit, die drei Torhüter absolvierten ein separates Programm. Auch in einem Trainingsspiel durften sich die Borussen messen. Neben Ibrahima Traoré, der schon in Bielefeld mit einer Erkältung ausgefallen war, fehlte auch Kapitän Lars Stindl. Sein Einsatz am Freitag ist nach Informationen unserer Redaktion allerdings nicht in Gefahr.

Valentino Lazaro blieb zur Behandlung in der Kabine. Der Österreicher hatte sich am Samstag in Bielefeld kurz vor dem Spiel verletzt. „Er wird uns wohl leider noch ein paar Tage fehlen“, sagte Rose. Damit dürfte Lazaro frühestens wieder im Spiel beim VfB Stuttgart (16. Januar, 18.30 Uhr) zur Verfügung stehen.

Winter-Zugang Joseph „Joe“ Scally ist seit Montag in Mönchengladbach, wird sich aber zunächst noch medizinischen Untersuchungen und weiteren Corona-Tests unterziehen müssen. Geplant ist, dass der 18-Jährige Abwehrspieler, der zuletzt in der MLS beim New York City FC unter Vertrag stand, in der kommenden Woche erstmals bei den Profis mittrainiert.

Zwei Tage haben die Gladbacher nun noch Zeit, sich auf das Duell mit dem aktuellen Tabellenführer vorzubereiten. Am Mittwoch und Donnerstag wird je einmal trainiert (nicht öffentlich), ehe es dann am Freitag im Borussia-Park zum Aufeinandertreffen mit den Bayern kommt.