1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: SpVgg Greuther Fürth im Gegnercheck

Borussia Mönchengladbach : Gegnercheck - Fürth setzt auf eine gute Ordnung

11.300 der 15.500 zur Verfügung stehenden Karten für das DFB-Pokalspiel hat die SpVgg Greuther Fürth bis gestern verkauft: Das deutet nicht auf eine große Pokal-Euphorie hin. Das Team dürfte indes am Abend (20.45 Uhr/ Live-Ticker) alles versuchen, den klaren Favoriten Borussia mächtig zu ärgern.

11.300 der 15.500 zur Verfügung stehenden Karten für das DFB-Pokalspiel hat die SpVgg Greuther Fürth bis gestern verkauft: Das deutet nicht auf eine große Pokal-Euphorie hin. Das Team dürfte indes am Abend (20.45 Uhr/Live-Ticker) alles versuchen, den klaren Favoriten Borussia mächtig zu ärgern.

Taktik Trainer János Radoki, seit November 2016 im Amt, hat in den vergangenen Wochen taktisch etwas umgestellt. Verteidigte Fürth in den ersten Monaten der Saison in der Regel mit einer Viererkette, setzt Radoki nun auf ein 5-3-2-System.

Beste Spieler Eine wichtige Stütze der Mannschaft steht im Tor: Der Ungar Balazs Megyeri gehört zu den besten Keepern der laufenden Zweitligasaison. Während in der Offensive mit Sebastian Freis bereits ein sehr bundesligaerfahrener Akteur im Kader stand, hat der Klub im Ex-Gladbacher Johannes van den Bergh (zuletzt FC Getafe) im Winter noch einen Routinier hinzugeholt.

Letztes Aufeinandertreffen Als Borussia letztmals im Ronhof zu Gast war, war die Spielvereinigung Bundesligist. Gladbach gewann im November 2012 beim Aufsteiger 4:2 - und siegte auch im Rückspiel 1:0.

Stärken Das 4:1 gegen Hannover 96 am vorigen Freitag zeigte deutlich, wie Greuther Fürth auch individuell klar besseren Mannschaften gefährlich werden kann: mit einer hohen Laufbereitschaft, guten Ordnung in der Defensivarbeit und großen Effektivität im Angriff.

Schwächen Das 4:1 darf indes nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich der Zweitligist in der Offensive zumeist sehr schwertut. Das belegt nicht zuletzt die eher maue Ausbeute von 22 Treffern in bislang 19 Ligaspielen.

Trainer János Radoki (44) kennt sich gut aus bei Greuther Fürth. Mitte der Neunzigerjahre war der gebürtige Ungar Spieler bei den Franken, zuletzt dann Trainer der U 19, ehe er die Profis übernahm.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussia trainiert für Fürth

(RP)