Borussia Mönchengladbach: So können Sie die Tabellenführer im Alltag ausleben

Tipps für den Alltag : So können Borussia-Fans die Tabellenführung ausleben

Borussia Mönchengladbach steht nunmehr seit einem knappen Monat auf dem ersten Platz der Bundesliga. Für die Gladbach-Fans ein Anlass, um den Tabellenstand mal so richtig zu genießen.

Zuletzt mal eine Tabellenführung von Borussia Mönchengladbach über längere Zeit genießen? Dafür musste man schon tief in die Geschichtsbücher schauen. Unter dem letzten Meistertrainer Udo Lattek gelang es der Fohlenelf zuletzt, die Tabellenführung in der Bundesliga zu verteidigen. Das war 1977. Erst 42 Jahre später sind die Borussen erneut länger als einen Spieltag an der Spitze der Bundesliga.

Grund genug für die Fans, um die Spitzenposition richtig auszuleben. Wir haben zehn Dinge gesammelt, mit denen Sie als Borussia-Anhänger die Tabellenführung im Alltag ausleben können.

  • Erklären Sie Ihren Mitmenschen, dass diese Sie vor einem Gespräch erst mit „Hallo Herr Tabellenführer“ begrüßen sollen.
  • Fahren Sie auf der Autobahn nur noch auf dem linken Fahrstreifen, damit Sie keiner überholen kann.
  • Nehmen Sie „Tabellenführer“ in ihre E-Mail-Signatur auf.
  • Fahren Sie in Düsseldorf ruhig auf der Umweltspur. Falls Sie angehalten werden sagen Sie, dass Sie dachten, die „+3“ auf dem Verkehrsschild würde nicht auf eine Fahrgemeinschaft hinweisen, sondern die Punktausbeute des vergangenen Wochenendes implementieren.
  • Fordern Sie von allen Kölnern, Düsseldorfern, Schalkern oder Dortmundern, dass in deren Schmählied nun nur noch „Wir schmeißen Stein um Stein auf die Eins vom Niederrhein“ gesungen wird.
  • Fahren Sie mit dem Aufzug entweder nur in die erste Etage oder bis nach ganz oben.
  • Stellen Sie sich an der Kasse im Supermarkt nicht mehr hinten, sondern ganz vorne an.
  • Setzen Sie sich am Essenstisch nur noch ans Kopfende.
  • Fahren Sie nur noch auf der Autobahn eins und der Bundesstraße eins. Die anderen Straßen sind Ihrer fortan nicht mehr würdig.
  • Anstatt fünf Minuten Raucherpause muss Ihr Chef Ihnen nun eine Pause dafür einräumen, im Internet die Bundesligatabelle auszurufen und den Anblick ausgiebig zu genießen.

Mehr von RP ONLINE