Borussia Mönchengladbach: Raffael wünscht sich zum Geburtstag den Derbysieg

Raffael wird 34 : Gladbachs ältestes Fohlen wünscht sich nur den Derbysieg

Am Donnerstag feiert Raffael seinen 34. Geburtstag. Außer Gesundheit wünscht er sich als Geschenk nur eines: einen Erfolg am Samstag bei Fortuna Düsseldorf.

Raffael ist der älteste Spieler im Kader von Borussia Mönchengladbach. Am Donnerstag wird er 34 Jahre alt. Mit der Zeit äußern viele bescheidenere Wünsche zum Geburtstag. Bei Raffael steht die Gesundheit natürlich ganz vorne, vor allem nach seinem Schlüsselbeinbruch, der ihm im Winter monatelang außer Gefecht gesetzt hatte. Doch einen Wunsch äußert er ganz klar und richtet ihn an seine Mannschaft: „Ein Sieg am Samstag in Düsseldorf wäre das schönste Geschenk“, sagt der „Maestro“.

Selbst setzt er sich für dieses Spiel aber keine Ziele. „Wenn die Mannschaft mich braucht, bin ich aber bereit“, sagt Raffael. Bei 85 Prozent sei er derzeit in seinem Leistungsvermögen. Er nähert sich also der Form, in der der Brasilianer zu einer ganz wichtigen Stütze für die Borussen werden kann – und das rechtzeitig zum Saison-Endspurt. „Langsam wird es besser“, sagt er. Beim Testspiel in Zwickau (3:1) bekam Raffael erstmals seit langem wieder die Chance, sich in der Startelf zu beweisen. Eine Stunde spielte er und zeigte phasenweise etwas vom brasilianischen Zauber, mit dem er die Massen in Mönchengladbach schon häufig begeisterte. „Das war wichtig für mich. Es war mein erstes Spiel, in dem ich wieder länger als zehn Minuten gespielt habe. Das war gut“, sagt Raffael.

Trainer Dieter Hecking baut auf den Stürmer. „Ich bin mir sicher, dass uns Raffa noch viel Freude in der Rückrunde machen wird“, hatte er gesagt, als Raffael wegen des Schlüsselbeinbruchs ausfiel. Der Geburtstag und das Derby in Düsseldorf wären für Raffael der perfekte Anlass, um wieder für Freudenmomente zu sorgen. Und die Gelegenheit dazu wird der Brasilianer als Joker höchstwahrscheinlich auch bekommen.

Mehr von RP ONLINE