1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Raffael Caetano de Araújo - Wichtig, wieder zu treffen

Borussia Mönchengladbach : "Wichtig für mich, wieder zu treffen"

Gladbachs Brasilianer Rafafel hatte zuletzt in der Bundesliga Ladehemmung, gegen Hertha und seinen Bruder Ronny traf der Angreifer endlich wieder. Doch viel wichtiger: Borussia siegte nach drei Niederlagen in Folge auch wieder.

Was bedeutet der Sieg gegen Berlin für Sie?

RAFFAEL Dieser Sieg bedeutet enorm viel. Nach drei Niederlagen tut es einfach sehr gut, mal wieder zu gewinnen. Es war nicht leicht gegen Hertha, aber wir haben es, Gott sei Dank, geschafft.

Für Sie wie für das ganze Team war es ein hartes Stück Arbeit.

RAFFAEL Wir wussten, dass es schwer wird gegen Hertha. Aber wir haben die Herausforderung als Mannschaft angenommen und uns diesen Sieg verdient.

Der Treffer zum 2:1 war Ihr erster in der Liga seit Ende September. Ist jetzt der Knoten endgültig geplatzt?

RAFFAEL Für mich war es wichtig, nach sieben Bundesligaspielen mal wieder zu treffen. Aber Tore von mir sind nur dann wichtig, wenn die Mannschaft dadurch Erfolg hat. Das war heute der Fall. Deshalb bin ich zufrieden.

Sie haben nicht gejubelt - aus Respekt vor Ihrem Ex-Verein?

RAFFAEL Ja, klar. Aber natürlich auch vor allem aus Respekt vor meinem Bruder Ronny.

Jetzt steht das Endspiel in der Europa League gegen Zürich an. Borussia reicht ein Punkt, aber Borussia wird nicht auf Remis spielen, oder?

RAFFAEL Nein, das werden wir nicht. Wir haben noch nichts erreicht und wollen deswegen diese Partie unbedingt gewinnen, um die Gruppe als Erster abzuschließen.

STEFAN KLÜTTERMANN ZEICHNETE DAS GESPRÄCH AUF.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Pressestimmen zum 14. Spieltag

(RP)