Borussia Mönchengladbach: Peniel Mlapa wechselt zu Al Ittihad Kalba

Von Venlo in den Nahen Osten : Ehemaliger Gladbacher wechselt in die Emirate

Der ehemalige Gladbach-Profi Peniel Mlapa hat einen neuen Verein gefunden. Der 28-jährige Stürmer wechselt von VVV-Venlo in die Vereinigten Arabischen Emirate zu Al Ittihad Kalba Sports Club.

Der frühere Angreifer von Borussia Mönchengladbach verlässt nach einem Jahr den niederländischen Erstligisten VVV-Venlo und schließt sich Al Ittihad Kalba Sports Club an. Mlapa unterschreibt beim Verein aus den Emiraten einen Drei-Jahres-Vertrag. Die Ablöse soll bei 2,5 Millionen Euro liegen. Damit konnten die Niederländer, die Mlapa erst vor kurzem für 500 Tausend Euro von Dynamo Dresden verpflichteten, innerhalb weniger Tage ein Transferplus von circa zwei Millionen Euro erwirtschaften. Der Marktwert des Deutsch-Togolesen wird laut „transfermarkt.de“ auf 1,5 Millionen Euro taxiert.

„Die Verantwortlichen von Kalba haben sich sehr um mich bemüht und die ersten Eindrücke von Stadt und Verein waren sehr positiv“, schreibt Mlapa auf seiner Instagram-Seite. „Auch wenn es für mich ein großer Schritt ist, freue ich mich riesig auf das neue Abenteuer hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten und kann es kaum abwarten endlich loszulegen.“

Peniel Mlapa wurde am 20. Februar 1991 in Lome in Togo geboren, besitzt jedoch einen deutschen Pass. Die Karriere des jungen Angreifers begann beim FC Unterföhring, ehe er als Achtjähriger zum TSV 1860 München wechselte und dort in der Saison 2009/2010 sein Profi-Debüt gab. Von dort zog es den Stürmer zur TSG Hoffenheim. Im Kraichgau erzielte er zwischen 2010 und 2012 in 54 Spielen fünf Treffer. Wegen seiner Schnelligkeit war er einer der Wunschspieler des damaligen Gladbacher Trainers Lucien Favre. Im Sommer 2012 streifte sich Mlapa das Gladbacher Trikot über. Er wurde mit einem Vertrag bis Sommer 2016 ausgestattet. Mlapa war zudem deutscher Junioren-Nationalspieler und wurde 2010 mit der goldenen Fritz-Walter-Medaille des Jahrgangs 1991 ausgezeichnt. Zur Saison 2014/15 wechselte er auf Leihbasis von Borussia zum 1. FC Nürnberg. Im Sommer 2015 verließ er die Fohlenelf endgültig und schloss sich dem VfL Bochum an.

Mehr von RP ONLINE