Borussia Mönchengladbach: Patrick Herrmann ist zum ersten Mal Vater

Sohn Leonard ist da : Borussias Patrick Herrmann ist jetzt Papa

Patrick Herrmann hatte auf Borussias Europa-League-Spiel gegen Rom verzichtet, weil bei seiner Frau Sandra die Wehen eingesetzt hatten. Am Freitagnachmittag kam Sohn Leonard zur Welt. Breel Embolo wird zum zweiten Mal Vater.

Patrick Herrmann ist Vater geworden. Sein Sohn Leonard kam am Freitagnachmittag um 14.50 Uhr zur Welt. Mutter Sandra ist wie der Erstgeborene des Borussen wohlauf.

Herrmann hatte am Donnerstag auf das Europapokalspiel gegen die AS Rom verzichtet, weil bei seiner Frau die Wehen eingesetzt haben. „Heute Mittag hat es endlich geklappt“, ließ er dann am Freitag wissen. „Es ist ein unfassbares Gefühl, einfach toll“, so Herrmann.

Nun würde er am liebsten am Sonntag im Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen (13.30 Uhr) den Schwung des Vatergefühls nutzen, um gleich ein Tor für seinen Sohn zu erzielen. „Das wäre natürlich super“, sagte Herrmann. Dass er im Kader sein wird, ist zu vemuten, ob er zur Startelf gehört, wird Trainer Marco Rose entscheiden.

Herrmann, 28 Jahre alt, ist nicht der einzige Borusse im Baby-Glück. Am Tag nach dem Hinspiel in Rom war Kapitän Lars Stindl, der im Stadio Olimpico den Elfmeter zum 1:1 verwandelt hatte, zum zweiten Mal Vater geworden. Eine Woche später, am 31. Oktober, kam dann Yann Sommers Tochter Mila zur Welt.

Und es geht weiter mit dem Nachwuchs. Am Freitag postete der aktuell verletzte Schweizer Breel Embolo ein Foto mit seiner Lebensgefährtin und seiner Tochter, unter dem stand: „Familiy of 4“. Soll heißen: Wir sind bald zu viert. Seine Tochter hielt zudem auf einem zweiten Bild ein Ultraschall-Bild in die Kamera, das keine Fragen offen lässt: Embolo wird zum zweiten Mal Papa.

Die Borussen schwimmen also nicht nur beruflich auf einer Erfolgswelle. Gerade für Herrmann und Sommer, die zum ersten Mal Vater geworden sind, beginnt ein ganz neuer Lebensabschnitt.

Im Interview mit unserer Redaktion hatte Herrmann bereits Ende September den Namen seines Sohnes verraten. „Leonard ist etwas altdeutsch und das passt zum Nachnamen Herrmann. Sandra hat den Namen vorgeschlagen und ich musste ihn nur noch abnicken. Mir gefiel Leonard aber auch auf Anhieb sehr gut. Da steckt ‚Leo’ drin, was Löwe bedeutet, das symbolisiert Stärke. Und das ist im Fußball ja nicht ganz so schlecht“, sagte er.

Mehr von RP ONLINE