1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Orkan "Sabine" verhindert Derby gegen 1. FC Köln

Wegen Sturmtief „Sabine“ : Derby zwischen Borussia und Köln abgesagt

Nachdem sich am frühen Sonntagmorgen Borussias Verantwortliche mit den Sicherheitsbehörden sowie Wetterexperten beraten haben, wurde das Derby gegen den 1. FC Köln abgesagt. Über den Nachholtermin informiert die DFL im Laufe der kommenden Woche.

Bei der Pressekonferenz am Freitag hatte es noch so ausgesehen, als würde das Sturmtief „Sabine“, das mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h ab Sonntag über Teile Deutschlands hinwegfegen soll, keinen Einfluss auf das rheinische Derby zwischen Borussia und dem 1. FC Köln nehmen. Da der Sturm erst in den Stunden nach der Partie, deren Anstoß auf 15.30 Uhr terminiert war, eine bedrohliche Stärke annehmen sollte, waren die Verantwortlichen der Gladbacher sehr optimistisch, dass das Duell der Rhein-Rivalen stattfinden würde. Doch nun mussten die Borussen, die als Stadionbetreiber der finale Entscheidungsträger sind, das Spiel absagen, wie sie am frühen Sonntagmorgen bekanntgaben.

Wann das rheinische Duell nachgeholt wird, wurde noch nicht bekanntgegeben. „Über die Neuansetzung der Begegnung wird die Deutsche Fußball-Liga im Laufe der nächsten Woche informieren“, teilte die DFL am Sonntag mit. Borussia gab derweil bekannt, dass die Tickets ihre Gültigkeit behalten.

In den frühen Morgenstunden trafen sich die Verantwortlichen des Klubs mit den Sicherheitsbehörden sowie Wetterexperten, um die aktuellsten Prognosen zu analysieren. Danach stand für alle Parteien fest: „Borussia hat sich in enger Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach, der Feuerwehr, der Polizei und der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu der Absage des Spiels entschieden“, teilte der Bundesligist mit.

Schon am Samstag hatte sich diese Entscheidung angedeutet, die Profispiele in den Niederlanden und Belgien wurden am Vortag des Borussia-Köln-Duells bereits abgesagt, ebenso die Partie der U23 des 1. FC Köln. Auch das Bundesliga-Derby stand am Samstag schon auf der Kippe. Am Samstagabend hatte Borussia dann getwittert, dass die Entscheidung am frühen Sonntagmorgen fallen werde.

In unserem Live-Blog erhalten Sie alle News zu den Auswirkungen des Orkans „Sabine“.

Entscheidend war letztlich nicht der Ablauf im Stadion, das Dach des Borussia-Parks ist recht weit geschlossen, das Spielfeld dadurch weitgehend windgeschützt. Es gibt auch keine aus der Arena Flutlichtmasten, die bei extremem Wind eine Gefahrenquelle darstellen können.

Vielmehr ging es darum, dass aufgrund der Wetterprognosen keine reibungslose und vor allem sichere Abreise nach dem Spiel gewährleistet werden konnte. „Im Vorfeld sowie für die Dauer des Spiels erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes noch kein Unwetter in Mönchengladbach, quasi mit Schlusspfiff soll das Sturmtief Sabine jedoch durch die Region ziehen und in der Nacht seinen Höhepunkt erreichen“, heißt es in der Mitteilung des Klubs.

Speziell die Bahnreisenden, von denen es bei dem rheinischen Duell viele gegeben hätte, hätten ein Problem bekommen können, da der Verkehr eingestellt werden könnte, sobald „Sabine“ richtig loslegt. Die Bahn hatte bereits betont, dass sie von Zugreisen während des Sturms abrate.