Borussia Mönchengladbach ohne Tony Jantschke zum Testspiel-Doppelpack

Vorsichtsmaßnahme: Borussia fliegt ohne Jantschke in den Norden

Bei Borussia stehen am Tag vor dem ersten Testspiel der Vorbereitung noch zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Aktuell muss nur Tony Jantschke etwas kürzertreten.

Am Dienstag hatte er das Training vorzeitig beendet, seitdem war Jantschke nicht mehr mit den Kollegen draußen auf dem Platz. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie der 28-Jährige am Donnerstag verriet. Er habe etwas am Oberschenkel gespürt, aber bei Untersuchungen sei keine Verletzung festgestellt worden. Trotzdem lässt es Jantschke nun etwas ruhiger angehen - auch vor dem Hintergrund der schlechten Erfahrungen, die er vergangene Saison gemacht hat. Da meldete er sich zum Trainingsstart nach einer langwierigeren Verletzung zurück, zog wochenlang voll durch und fiel am Ende der Vorbereitung wieder aus.

Ohne den Ur-Borussen, der in sein 13. Jahr am Niederrhein geht, wird die Mannschaft am Freitag nach Lübeck fliegen. Dort steht um 18 Uhr das erste Testspiel gegen den VfB Lübeck an. Das 4-3-3 wird gegen den Regionalligisten seine Premiere feiern und am Samstag gegen den SC Weiche Flensburg (14 Uhr) wohl gleich noch einmal ausprobiert werden.

Einige Profidebüts wird es geben. Die Youngster aus dem eigenen Nachwuchs um Aaron Herzog, Florian Mayer und Mika Hanraths durften schon mal reinschnuppern, zum ersten Mal werden im Norden die Zugänge Keanan Bennetts, Andreas Poulsen und Torben Müsel in einem Spiel das Borussia-Trikot tragen. Der vierte Neue, Michael Lang, ist noch im Post-WM-Urlaub. Der fünfte Neue, Alassane Pléa, lässt zumindest offiziell noch auf sich warten. Am Mittwochabend hatte er Bilder gepostet, wie er in einen Privatjet steigt. Verkündet ist sein Wechsel zu Borussia allerdings noch nicht, Pléa wird mit einer Ablöse von 25 Millionen Euro der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte werden - aber nicht mehr am Donnerstag.

Auch der zweitteuerste Verkauf ist noch nicht offiziell verkündet. Dänische Medien berichten, dass Borussia und der FC Southampton noch ein wenig Papierkram erledigen müssen, bevor Jannik Vestergaard nach England wechseln kann. Das Transfersaldo stünde nach Pléas Verpflichtung und Vestergaards Abgang in etwa bei null. Am Freitagabend in Lübeck geht es dann zum ersten Mal in dieser Saisonvorbereitung um die Torbilanz.

Dass Borussia vor der Reise ins Trainingslager am H-Hotels Cup in Bochum teilnimmt, war bereits bekannt. Nun hat die Auslosung für das Blitzturnier stattgefunden: Borussia trifft im Halbfinale auf Betis Sevilla, Anstoß der 45-minütigen Partie ist um 14 Uhr. Anschließend geht es für Gladbach, je nach Ausgang des Sevilla-Spiels, noch gegen den VfL Bochum oder die Wolverhampton Wanderers - und direkt danach an den Tegernsee.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussia bereitet sich auf erstes Testspiel vor