1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Nur der VfB Stuttgart war mal knauseriger

Borussia Mönchengladbach : Nur der VfB war mal knauseriger

Wer drei Treffer in vier Rückrundenspielen erzielt, kann damit maximal zehn Punkte holen. Dann, wenn dieser Klub drei dieser vier Spiele 1:0 gewinnt und Nummer vier 0:0 spielt - fast so wie Borussia es getan hat, wäre da nicht das Gegentor auf Schalke gewesen.

Mit immerhin neun gesammelten Zählern liegt Borussia aktuell auf Rang drei der Rückrundentabelle und auf Rang drei der Gesamtwertung liegt.

Dass Spiele mit Borussias Beteiligung nicht als Torfestivals durchgehen, zieht sich durch die bisherige Saison. 45 Treffer fielen in den 21 Partien, an denen Gladbach beteiligt war, nur Köln (43) und der HSV (44) sind da aktuell "geiziger". Weiterhin gilt auch: Nur einmal seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel zur Saison 1995/96 hatte ein Drittplatzierter am 21. Spieltag weniger Treffer vorzuweisen als Borussias 28.

Der VfB Stuttgart kam 2003/2004 mal auf nur 27 zu diesem Zeitpunkt. Allerdings kassierten eben seit 1995 auch nur drei Teams in 21 Spielen weniger Gegentore als Borussia mit ihren aktuell 17. Denn das ist ja die zweite Wahrheit hinter den wenigen Toren: Wer eben auch nur wenige zulässt, kann mit einem Tor oft ein Spiel gewinnen. Oder mit drei Toren neun Punkte holen.

(klü)