Borussia Mönchengladbach: Nico Elvedi hofft auf das Spiel gegen Mainz 05

Der Verteidiger ist zurück auf dem Platz : Elvedi hofft auf das Mainz-Spiel

Innenverteidiger Nico Elvedi fehlte beim 0:2 auf Schalke wegen Nackenproblemen. Er ist nun wieder auf dem Trainingsplatz unterwegs und hofft, bis zum Spiel am Samstag gegen Mainz 05 wieder bereit zu sein.

Nico Elvedi ist wieder da. Borussias Verteidiger aus der Schweiz absolvierte am Montag beim Start in die Vorbereitung auf das Mainz-Spiel eine individuelle Laufeinheit mit Athletik-Trainer Quirin Löppert. Doch Elvedi ist guter Dinge, dass er bis zum Spiel am Samstag gegen Mainz 05 (Anstoß 15.30 Uhr) wieder bereit ist. Beim 0:2 auf Schalke hatte er wegen Nackenproblemen gefehlt.

„Es ist schon deutlich besser. Ich hoffe, dass ich am Dienstag schon wieder einen Teil des Mannschaftstrainings mitmachen kann“, sagte Elvedi im Gespräch mit unserer Redaktion. „Ich hatte im Nacken etwas eingeklemmt und konnte mich daher nicht gut bewegen. Ich dachte es geht schneller weg, aber es brauchte dann doch etwas, bis es gelöst war“, sagte Elvedi. Und mit Blick auf Mainz: „Wenn es so weiterläuft, habe ich ein gutes Gefühl, dass es bis Samstag klappt.“

Co-Trainer Alexander Zickler, der in Abwesenheit von Cheftrainer Marco Rose, der einen auswärtigen PR-Termin hatte, die Einheit leitete, war noch etwas vorsichtig, was Prognosen in der Personalie Elvedi angeht. „Wir werden es uns die nächsten Tagen anschauen. Wichtig ist, dass es ihm besser geht. Wir haben eine lange Woche bis Samstag und hoffen, dass er ab Dienstag einen großen Teil des Teamtrainings absolvieren kann. Wir werden von Tag zu Tag denken“, sagte Zickler.

Beim Auftakttraining fehlte Raffael. „Ich bin etwas kürzer getreten wegen des Testspiels am Samstag“, sagte der „Maestro“, der beim 1:3 gegen den Drittligisten MSV Duisburg dabei war. Auch Lars Stindl absolvierte aus diesem Grund eine verkürzte Einheit am Montag.

Tony Jantschke fehlte ebenfalls. Er wird wegen seiner Muskelverletzung am Samstag ausfallen. Wie lange er fehlen wird, ist noch offen, noch machte Borussia keine konkreteren Angaben zu seiner Verletzung. Ist es ein Muskelfaserriss wird er wie schon Ramy Bensebaini länger nicht dabei sein. Stefan Lainer ist zudem gesperrt.

Darum wäre es wichtig, dass Elvedi wieder dabei sein kann. „Wir könnten jemanden da hinten gebrauchen“, sagte der 23-Jährige. Er arbeitet daran, dieser Jemand zu sein.

Am Dienstag steht eine Athletikeinheit an, um 15 Uhr ist dann ein öffentliches Training. Mittwoch und Donnerstag sind die Einheiten nicht öffentlich, am Freitag ist um 15 Uhr das Abschlusstraining. Spätestens dann wird Marco Rose wissen, ob er wieder auf Nico Elvedi setzen kann.